Wie Computerspiele den Unterricht und Schulalltag bereichern können, steht ganz besonders im Mittelpunkt der praxisnahen und interaktiven Online-Workshops des gamescom congress, die sich speziell an Lehrerinnen und Lehrer richten, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung zur anstehenden gamescom 2021, die in der kommenden Woche startet. Die Workshops werden, wie in den Vorjahren, in Kooperation mit der GMK – Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. angeboten.

Pädagoginnen und Pädagogen können sich die Workshops als Fortbildungsmaßnahme des Landes Nordrhein-Westfalen anerkennen lassen. Eine verbindliche Anmeldung ist auf www.gamescom-congress.de über den jeweiligen Workshop im Programm möglich.

Schwerpunktthema „Digitales Lernen“

Unter dem Schwerpunktthema „Digitales Lernen“ und wie Games den Schulalltag bereichern können, zeigt der gamescom congress in zahlreichen Programmpunkten die Potenziale von Computer- und Videospielen für Bildung und Didaktik auf. Zusätzlich zu den Keynotes und Online-Diskussionsrunden richten sich die Workshops besonders an Lehrerinnen und Lehrer, die sich über die Anwendungsbeispiele von Games im Schulunterricht praxisnah informieren möchten.

Die Online-Workshops beleuchten die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Games im Schulalltag und zeigen anhand von Beispielen, wie Spiele beispielsweise in den Schulfächern Geschichte, Mathematik, Deutsch oder Politik zum Einsatz kommen können. Die Workshops finden an beiden Kongresstagen, Donnerstag, 26. und Freitag, 27. August 2021, statt. Eine Übersicht aller Workshops gibt es hier.

Computerspielen und „Fake News“

Janek Stechel, Akademischer Mitarbeiter des Zentrums für didaktische Computerspielforschung, berichtet beispielsweise thematisch besonders aktuell, wie sich mit Computerspielen das Thema „Fake News“ im Unterricht thematisieren lässt. Dr. Lisa König und Prof. Dr. Jan Boelmann von der Pädagogischen Hochschule Freiburg demonstrieren in ihrem Workshop „Mit wenigen Klicks zum Geschichtenexperten“ wie der Einsatz von Computerspielen im Literaturunterricht in der Praxis aussehen kann.

Staatssekretär Nathanael Liminski, Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, welches den gamescom congress fördert, sagt:

„Der gamescom congress 2021 zeigt in herausragender Weise, welche pädagogische Bedeutung in Spielen steckt. Digitale Spiele treiben die Digitalisierung des Unterrichts voran und unterstützen eindrucksvoll beim Lernen. Mit den Workshops, Panels und Vorträgen ermöglicht der Kongress allen Lehrerinnen und Lehrern, neue Formen des Lernens kennenzulernen.“

Eine verbindliche Anmeldung zu den kostenlosen Workshops ist ab sofort auf www.gamescom-congress.de möglich. Um einen guten Austausch in den Workshops zu gewährleisten, ist die Anzahl der Teilnehmenden auf 25 begrenzt. Pädagoginnen und Pädagogen können sich die Workshops als Fortbildungsmaßnahme des Landes Nordrhein-Westfalen anerkennen lassen.

Der gamescom congress ist Europas führende Konferenz rund um die Potenziale von Computer- und Videospielen in Gesellschaft und Wirtschaft und alljährlich zentraler Bestandteil der gamescom. Der Kongress adressiert Gäste weit über die Games-Branche hinaus. Dazu zählen Fachleute aus Kultur, Bildung & Pädagogik, Politik, Wissenschaft und Medien sowie Wirtschaftsvertreterinnen und -vertreter aller Branchen.

Anzeige
Angebot Logitech G502 HERO...
Angebot Razer Viper Mini -...
Angebot Roccat Kone AIMO Gaming...
Angebot Razer Naga Trinity -...
Angebot Logitech G203 Gaming-Maus...

Weitere Informationen zur gamescom 2021 gibt es hier:

gamescom

Anzeige
Angebot Sharkoon Skiller SGK5...