Team17 und Black Matter haben heute bekannt gegeben, dass der strategische Squad-Shooter Hell Let Loose, der spannende 50-gegen-50 Gefecht im Zweiten Weltkrieg bietet, am 5. Oktober für PlayStation 5 und Xbox Series X|S erscheinen wird. Das Spiel, das diesen Sommer zuerst auf dem PC veröffentlicht wurde, wird Cross-Play-Funktionalität zwischen den beiden Konsolenplattformen bieten und ein authentisches und immersives Fronterlebnis an der Westfront auf zehn Karten und in zwei unterschiedlichen Spielmodi bieten: Offensive und Warfare.

Vorbestellungen für Hell Let Loose auf Xbox Series X|S sind ab heute, 19 Uhr möglich. PlayStation 5-Besitzer haben die Möglichkeit, an einer offenen Beta für das Spiel teilzunehmen, die vom 16. bis 20. September läuft.

Hell Let Loose Next Gen Trailer

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Über Hell Let Loose

Hell Let Loose stellt die Schlachten an der Westfront in zwei verschiedenen Modi dar: Offensive und Warfare. Jede Seite mit je 50 Spielern ist in Panzer-, Infanterie- und Aufklärungseinheiten unterteilt, die von Offizieren geführt werden, die einen direkten Draht zu einem übergeordneten Spielerkommandanten haben, der den Spielfluss steuert.

Ausgedehnte Schlachten verwickeln die Teilnehmer in die gezeitenartige Bewegung der Frontlinie, die das von Echtzeitstrategie-Spielen inspirierte Metaspiel von Hell Let Loose aufbaut. Vierzehn Rollen stehen den Spielern zur Verfügung, von Pionieren und Scharfschützen über Kommandanten und Panzerbesatzungen bis hin zu Sanitätern und Unterstützern – sie alle spielen eine Rolle in der Schlacht, nur zusammen können die verschiedenen Experten einen taktischen Vorteil ausbauen und den Feind besiegen.

Hell Let Loose PS5 Open Beta

Die offene Beta für PlayStation 5 bietet einen brutalen Vorgeschmack auf den Krieg, wenn beide Seiten auf der Karte „Hurtgen Forest“ im Modus „Warfare“ um den Sieg kämpfen, wobei jede Seite zu Beginn der Schlacht die Hälfte der Karte besetzt. Von dort aus müssen sie den Gegner zurückdrängen und feindliches Territorium für sich sichern, bis sie ihre Basis erreichen, oder das meiste Terrain halten, bis der Timer abläuft. Zum Start des Spiels wird es neben dem Warfare-Modus auch einen Offensiv-Modus geben, in dem eine Seite die Rolle des Angreifers und die andere die des Verteidigers übernimmt. Neben dem Hurtgen-Wald wird es auch Karten geben, die an der gesamten Westfront spielen, vom windgepeitschten Sand der Strände von Utah und Omaha bis hin zu den brutalen Kämpfen im französischen Carentan.

Vorbesteller Boni und weitere Inhalte

Vorbesteller von Hell Let Loose für Xbox Series X|S erhalten als Dankeschön einen exklusiven Download-Inhalt: Den kosmetischen Gegenstand „The Silver Vanguard“. Die Ostfront-Karten Stalingrad und Kursk sowie die sowjetischen Streitkräfte, die derzeit in der PC-Version spielbar sind, werden im Rahmen eines kostenlosen Updates nach der Markteinführung in diesem Winter auch für die Konsolenversionen verfügbar sein.