Riot Games hat sich in den vergangenen Jahren endlich das „S im Namen“ verdient. Nachdem über eine lange Zeit lediglich League of Legends im Produktportfolio des Entwicklerstudios stand, kamen nun nach und nach weitere Titel hinzu. Mittlerweile umfasst das Riot Games-Spieluniversum tatsächlich mehrere Titel, weitere folgen schon bald.

Mit dem Auto Battle Teamfight Tactics, dem Kartenspiel Legends of Runeterra, dem First-Person-Shooter VALORANT sowie dem League of Legends Mobile Ableger Wild Rift ist mittlerweile eine beachtliche Sammlung an hochkarätigen Videospielen entstanden. Zwar benutzen alle Desktop-basierten Videospiele aus dieser Aufzählung schon jetzt den gleichen Client, den ihr schon seit ewiger Zeit von League of Legends kennt, doch so richtig vereint waren die Titel bisher nicht. Das soll sich nun ändern.

Der neue Riot Games Client

Wie Riot Games selbst in einer aktuellen Ankündigung verrät, werden LoL, TfT, VALORANT und LoR (sowie aller Voraussicht nach auch die kommenden Titel) in einem einzigen und neuen Client vereint. Dieser soll euch nicht nur Platz auf eurem Desktop schaffen, sofern ihr mehrere Riot Games Titel aktiv spielt, sondern auch die bestmögliche Erfahrung und den größtmöglichen Komfort in der Zugänglichkeit bieten. Kurz und knapp: eure Riot Games Spielbibliothek an einem Ort.

Mit dem neuen Client sollen eine gänzlich neue Benutzeroberfläche, optimierte Funktionen, eigene Produktseiten für jedes Spiel inklusive der neuesten Meldungen und Ereignisse sowie vieles mehr geschaffen werden. Somit sollen Riot Games Enthusiasten keine manuellen Downloads mehr ausführen oder installieren müssen, keine Neuigkeiten zu ihren Lieblingsspielen mehr verpassen und einen noch direkteren Weg ins Game finden.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Erscheinen wird der neue Riot Games Client erstmals am 20. September 2021 und wird nach einer Testphase der Stabilität, die einige Wochen andauern soll, planmäßig am 4. Oktober 2021 für alle Spielenden weltweit zur Verfügung gestellt. Dieses Datum kann allerdings, sollte es zu Schwierigkeiten kommen, noch verschoben werden. Betrachtet diese Zeitangaben also noch mit etwas Vorsicht.

Riot Games kündigt schon jetzt an, dass der Client auch nach dem Launch um weitere Features erweitert werden soll. Die Rede ist dabei von Features, die es noch einfacher und belohnender machen sollen, Riot Games Spiele zu spielen. Weitere Updates dazu soll es in den kommenden Monaten geben.

Denkt daran: Riot Games hat auch noch mehrere Projekte in der Entwicklung, von denen wir bislang verhältnismäßig wenig wissen. Sowohl ein Fighting Game, welches noch immer unter dem Namen „Project L“ läuft, als auch ein Action-RPG unter dem Namen „Project F“ wurden im Rahmen der 10-Jahre League of Legends Jubiläumsfeier angekündigt. Auch ein League of Legends MMO befindet sich in der Entwicklung, wird aber derzeit nicht vor dem Jahr 2023 erwartet.