Das Warten hat ein Ende, liebe 2v2-Enthusiasten! Wie Psyonix in einer neuen Ankündigung verrät, wird mit der Season 4 in Rocket League endlich das Repertoire an Ingame-Turnieren erweitert. Insbesondere der Community-Wunsch nach 2v2 Turnieren wird dabei berücksichtigt, aber auch Extra-Modi sollen im Turnierformat angeboten werden.

In gerade einmal zwei Tagen, am Mittwoch, 11. August 2021 endet die dritte Season in Rocket League. Das bedeutet, dass wir so langsam aber sicher auch Informationen zur bevorstehenden Season 4 bekommen. Nachdem es kürzlich ein Community-Update seitens der Entwickler gegeben hatte, in dem bereits Verbesserungen für Turniere angekündigt wurden, ist es nun an der Zeit für die Premiere weiterer Turniermodi direkt im Spiel.

Mit Season 4 halten endlich die bereits seit dem Beginn der Ingame-Turniere gewünschten 2v2-Turniere Einzug in Rocket League. Dann dürft ihr also endlich auch mit eurem besten Buddy auf Punkte- und Titeljagd gehen, ohne einen zufälligen dritten Mitspieler mit an Bord holen zu müssen. Auch Fans der Extra-Modi – wie beispielsweise Rumble – sollen in den Genuss des Turnierformats in Rocket League kommen.

Dies alles zieht natürlich auch nach sich, dass es pro Tag mehr kompetitive Turniere geben wird, in denen ihr wiederum die Gelegenheit bekommt, Turnierpunkte zu sammeln.

So funktionieren die 2v2 Turniere

In ihrer Funktionsweise sind die 2v2 Turniere sehr ähnlich zu denen im 3v3 ausgetragenen Format. So könnt ihr euch entweder allein oder mit einem Mitspielenden in einer Gruppe für ein Turnier anmelden, in dem insgesamt 32 Teams partizipieren. Um die Zahl der bisher verfügbaren 3v3 Turniere nicht zu dezimieren, wird der Pool an täglichen Wettbewerben stattdessen einfach erhöht.

In jeder Rocket League Region sollen dafür zwischen acht und 13 zusätzliche Turniere pro Woche stattfinden. Einen konkreten Hinweis darauf, wie die Turniere im Ablauf gestaffelt und geplant sein werden gibt es indes noch nicht. Psyonix empfiehlt an dieser Stelle einfach im Spiel auf die Planung zu achten, um zu sehen, welche Turniere für euch und euer Team infrage kommen.

Die Erhöhung der Gesamtzahl an Turnieren mache es ebenfalls möglich, die verschiedenen Extramodi aus Rocket League im Turnierformat anzubieten. Der unterstützte Extra-Modus könne dabei täglich wechseln und euch mit einer Rotation aus Rumble, Körbe, Schneefrei sowie Dropshot überraschen.

Anzeige

Einstufung & UI

Für die Einstufung in die Turniere wird euer Turnierrang verwendet, dieser wiederum aber nicht vom Ausgang der Extra-Modus-Turniere beeinflusst, erklären die Entwickelnden in der zugehörigen Ankündigung weiter. Nichtsdestotrotz können dort Turnier-Credits sowie Turnier-Titel erspielt werden, sodass sich die Teilnahme in jedem Fall lohnt.

Direkt nach der Implementierung in Season 4 wolle man die neuen Angebote genau im Auge behalten, um im Notfall weitere Anpassungen vornehmen zu können. Darüber hinaus wird auch das UI des Turnier-Tabs eine Überarbeitung erfahren und unter anderem eine Übersicht über den Verlauf eurer zuletzt gespielten Turniere bieten. Darin enthalten seien Infos zu Teilnahmezeitpunkt, Platzierung und Turnierrang. Zu guter Letzt soll euer ganz persönlicher Turnierrang im Turnier-Hauptbildschirm angezeigt werden.