Der kostenlose Online-Portal-Shooter Splitgate wird bis in den kommenden Monat hinein in der offenen Beta bleiben, statt wie zuvor geplant am heutigen Dienstag in der kostenlosen Vollversion zu erscheinen. 1047 Games hat den offiziellen Start des Spiels kurzfristig verschoben, nachdem in den letzten 14 Tagen zwei Millionen Spielerinnen und Spieler das Spiel heruntergeladen und die Splitgate-Server überrannt haben.

Die offene Beta des Spiels wird online bleiben, während das Team daran arbeitet, die Serverkapazität zu skalieren, um das exponentielle Wachstum zu bewältigen, versprechen die Verantwortlichen in der aktuellen Pressemitteilung. Der „richtige“ Start wird indes in den August verschoben.

Darum kommt Splitgate später

Splitgate sollte am heutigen 27. Juli offiziell für PC, Xbox One, Xbox Series X/S, PlayStation 4 und PlayStation 5 veröffentlicht werden, wie wir es auch gestern noch in unserer Release-Ankündigung berichteten.

Splitgate vor dem Full-Release: Morgen geht’s los

Es bietet ein komplett überarbeitetes Spielerlebnis für PC-Veteraninnen und -Veteranen und führt den einzigartigen Twist der „Portale“ in das klassische Arena-Gameplay ein, das zum ersten Mal auf Konsolen verfügbar ist. 1047 wird die Pre-Release-Beta-Version am Dienstag mit einigen der geplanten Launch-Inhalte aktualisieren, während 1047 die Serverkapazität gleichzeitig weiter erhöht.

Im Verlauf des heutigen Dienstagnachmittags sollen die Server in der Pre-Release-Beta-Version dann wieder verfügbar werden, sodass ihr die neuen Inhalte ausprobieren könnt.

Die Pre-Release-Beta-Version – das steckt drin

Die Pre-Release-Beta-Version vom Dienstag wird die drei neuen Karten und völlig neue Anpassungsoptionen enthalten. Außerdem wird sie viele häufig gewünschte Features aus der offenen Beta enthalten, darunter Maus- und Tastaturunterstützung, einen FOV-Slider auf der Konsole und anpassbare Controller-Layouts.

1047 Games hatte bereits am 13. Juli den Schalter für die offene Crossplay- und Crossgen-Beta erfolgreich umgelegt. Innerhalb von 14 Tagen erlebte Splitgate dann ein explosives Wachstum, was das bestehende Framework und die Server-Infrastruktur des Spiels täglich stark beansprucht. Vier Technik-Experten von 1047 – einem insgesamt 30-köpfigen Team – waren dennoch in der Lage, das Spiel innerhalb weniger Tage von 400 gleichzeitigen Spielerinnen und Spielern auf mehr als 75.000 gleichzeitige Spielerinnen und Spieler zu skalieren.

CEO und Mitbegründer Ian Proulx sagte:

„Unser Team ist von dem unglaublichen Zuspruch absolut überwältigt, den die Splitgate-Community uns entgegenbringt. Mit dem steilen und plötzlichen Anstieg an Spielerinnen und Spielern, die auf die Server zugreifen, müssen wir eine Vielzahl von technischen Herausforderungen bewältigen, die mit diesem wahnsinnigen Wachstum einhergehen. Wir haben hart daran gearbeitet, ein qualitativ hochwertiges Spiel anzubieten und unsere größte Herausforderung besteht nun darin, genug Kapazitäten zu haben, um die gesamte Community zu versorgen.“

Zu guter Letzt steckt in der Pressemitteilung der Hinweis, dass eine von Human Capital angeführte Finanzierungsrunde von über zehn Millionen Dollar angekündigt ist, um das Spiel in der Entwicklung deutlich zu fördern und auf die nächste Stufe zu heben. Nähere Informationen dazu bleiben in des bislang aus.

Anzeige
Angebot Asus ROG Strix B450-F...

Über Human Capital

Human Capital ist eine Investmentfirma, die in Ingenieurteams für Startups investiert und diese aufbaut. Mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 500 Millionen Dollar hat Human Capital in zehn sogenannte Einhörner investiert, bevor diese zu Einhörner wurden (darunter Brex, Livongo und Snowflake) und Ingenieure als frühe Mitarbeiter bei 16 Einhörnern eingestellt (darunter Anduril, Robinhood und Grammarly).


Splitgate Beta Gameplay – 17 Shotgun Kills

Aus der vorangegangenen Open Beta könnt ihr euch eine unserer besseren Runden auch direkt noch einmal im Video ansehen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.