World of Warcraft Classic

Während das MMORPG World of Warcraft derzeit mit “Shadowlands” mitten in der bereits achten Erweiterung steckt und sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut, erfreuen sich viele Spielende ebenfalls an Content, der bereits viele Jahre älter ist.

Nach der ursprünglichen Veröffentlichung von World of Warcraft im Jahr 2004 beziehungsweise 2005 hat sich das Fantasy-Mehrspieler-Abenteuer inklusive seiner Spielwelt Azeroth bis ins Jahr 2021 immer weiter verändert.

Nicht alle Schritte und Entscheidungen, die Entwickler und Publisher Blizzard dabei unternahm und getroffen hat. kamen dabei gut in Teilen der Community an. So bildete sich nach und nach ein Zirkel an WoW-Enthusiasten, die sich klassische Server wünschten.

Nachdem sich Blizzard lange Zeit weigerte, Spieler und Spielerinnen die originale Spielerfahrung noch einmal erleben zu lassen und dies lediglich auf privaten und inoffiziellen Servern möglich war, erschien am 26. August 2019 endlich offiziell WoW Classic.

Extrem zähes Leveln des eigenen Helden, Reittiere erst ab Level 40, 40-Spieler-Raids und weitere Nostalgie und teils auch Frust erzeugende Features inklusive. Classic WoW kam so gut bei den Spielenden an, dass Blizzard nicht nur kurz nach der Freischaltung weitere Server einrichten musste, sondern sich darüber hinaus auch dazu entschloss, die erste Erweiterung The Burning Crusade neu aufzulegen.

WoW Classic News