Im Rahmen der E3 2021 hat Square Enix die neuesten Informationen rund um das kommende Action-RPG Babylon’s Fall vorgestellt. Es gab einen neuen Trailer zu sehen und auch ein Entwickler-Interview sorgte für mehr Klarheit bei den Fans. Klarheit darüber, was wir im Spiel erwarten können, welches derzeit bei PlatinumGames Inc. entwickelt wird, welches ihr wahrscheinlich schon durch ihre Arbeit an NieR:Automata kennt.

Die epische Welt von Babylon’s Fall soll flüssige Koop-Kämpfe, mächtige Waffen und einen einzigartigen, beeindruckenden Kunststil bieten und kommt für die PlayStation 5, PlayStation 4 und Steam auf den Markt. Das Spiel kann sowohl alleine als auch im Koop-Online-Multiplayer mit bis zu vier Spielenden gleichzeitig gespielt werden und wird eine Reihe von Post-Launch-Spielmodi ohne zusätzliche Kosten bieten, verspricht Square Enix.

BABYLON’S FALL | E3 2021 Trailer

Im E3 Trailer bekommt ihr einen guten Eindruck davon, wie speziell der Grafikstil von Babylon’s Fall wirklich ist und ob dieser euch anspricht.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Closed Beta Anmeldungen gestartet

Über die E3 Präsentation hinaus ist es nun möglich sich für die geschlossene Beta-Phase von Babylon’s Fall anzumelden. Diese ist zwar nur auf Japanisch und Englisch verfügbar, ermöglicht es euch aber natürlich mit etwas Glück trotzdem, das erste Mal selbst an das Action-Rollenspiel von Square Enix und PlatinumGames Inc. Hand anzulegen.

Wer sich für die Anmeldung und Teilnahme an der Beta interessiert, kommt unter folgendem Link zur Anmeldung:

https://www.babylonsfall.com/beta/

BABYLON’S FALL | Developer Interview

Wer sich darüber hinaus noch weiter über Babylon’s Fall informieren möchte, sieht nachfolgend die kurze Version des Entwicklerinterviews, welches im Rahmen der E3 gezeigt wurde. Das Video enthält weiterhin Einblicke von den Kreativteams bei Square Enix und PlatinumGames, darunter Regisseur Kenji Saito.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.