Es ist Zeit für die Rennen! Am heutigen Freitag, 28. August 2020, ist Project CARS 3 offiziell erschienen. Das Spiel, welches bei Slightly Mad Studios entstanden ist und von Bandai Namco veröffentlicht wird, lässt euch ab sofort in über 200 Renn- und Straßenwagen steigen und damit über 120 Strecken auf der ganzen Welt erkunden und meistern.

Während ihr immer besser werdet, immer mehr Rennen fahrt und dementsprechend eure Belohnungen dafür kassiert, vergrößert sich automatisch auch eure Sammlung an Fahrzeugen und Möglichkeiten der Individualisierung. So stehen nicht nur Umbau-Kits für die Fahrzeuge zur Verfügung, auch Lackierungen, einzelne Teile zur Verbesserung der Leistung und sogar Anpassungen für den Fahrer warten darauf benutzt zu werden.

Die Rennen sollen durch die verbesserte KI, die wechselnden Jahreszeiten und das dynamische Wetter besonders immersiv werden. Der 24-Stunden-Zyklus und die intensiven Effekte bei Unfällen runden das Paket in Sachen Präsentation ab. Egal ob Karriere-Modus oder Multiplayer – hier soll jeder auf seine Kosten kommen.

Anzeige

Theorie vs. Praxis

All das oben genannte verspricht zumindest die offizielle Spielbeschreibung. Es ist quasi der Optimalzustand, wie die Entwickler das Spiel gerne hätten. Das es in der Praxis nicht ganz wie gewünscht funktioniert, lässt sich schon jetzt an der Reaktion der Community ablesen. So gibt es via Steam bislang durchschnittlich nur „ausgeglichene“ Rezensionen von den Spielern, der unten eingebundene Launch Trailer auf YouTube hat bislang ebenso gerade noch mehr Likes als Daumen nach unten gesammelt.

Vermehrt beschweren sich die Spieler in den Kommentaren und Bewertungen über die fehlende Vergleichbarkeit der präsentierten Elemente in den Trailern und dem fertigen Spiel. Was in den Videos gezeigt werde, entspräche schlichtweg nicht dem, was das finale Produkt einem biete. Oft ist zudem von einer „Identitätskrise“ zu lesen, in der das Spiel angeblich stecke. Ein wilder Mix aus Realismus, Arcade, fast schon einem Mobile Touch – aber keine klare Linie. So scheint das Spiel momentan zum Release wahrgenommen zu werden.

Project CARS 3 – Launch Trailer

Schaut euch den Trailer selbst an, lest euch auf der unten eingebundenen Steam-Seite die Reviews durch – und lasst es im Zweifel einfach auf einen kurzen Test ankommen, ob euch der neue Project CARS Teil taugt oder eben nicht. Rückgaberecht sei Dank ist dies ja – zumindest auf Steam – ohne Probleme möglich.

Project CARS 3 auf Steam:

Anzeige