Am 28. Oktober 2021 ist das große Echtzeitstrategiespiel Age of Empires IV endlich erschienen. Im Großen und Ganzen findet der geistige Age of Empires 2 Nachfolger sehr großen Anklang. In der Woche nach dem Release schaffte es das RTS von Entwickler World’s Edge und Relic Entertainment sogar in die Top-10 der meistgespielten Steam-Spiele.

Auch das Feedback der Community, welches sich größtenteils auf Kleinigkeiten im Balancing, Gameplay und auf Komfortfunktionen Bezug nimmt, zeigt, wie gut das Grundgerüst und auch Gesamtpaket geworden ist. Doch auch die bisher noch viel kritisierten Aspekte wie beispielsweise das Balancing, fehlende Playerscores, und Performance stehen im Blickpunkt der Entwickler.

Das steckt in der AoE 4 Roadmap

Am vergangenen Montag ist der erste Patch 7879 bereits veröffentlicht worden. Dort widmete man sich unter anderem der Xbox-Account-Verknüpfung, dem Problem mit dem Stadtzentrum der Mongolen, einem Problem mit der Kamera und einigen weiteren Kleinigkeiten. Doch das war natürlich erst der Anfang. Im Winter 2021 sowie im Frühling 2022 hat man bis zum Seasonstart noch viele weitere gezielte Punkte auf der Agenda.

Winter Update 2021

Das nächste anstehende Update soll im Winter 2021 veröffentlicht werden. Einen konkreteren Zeitpunkt gibt es noch nicht. Jedoch wissen wir, dass dort vor allem noch einmal das Thema Balancing im Mittelpunkt stehen wird. Es ist zu erwarten, dass es vor allem den derzeit noch übermächtigen Franzosen an den Kragen gehen wird.

Anzeige
Angebot Razer BlackShark V2 X -...
Angebot ASTRO Gaming A50,...
Angebot Razer Kraken X - Gaming...
Angebot Logitech G432...
Angebot Logitech G PRO X...

Zudem kommen mit dem nächsten Patch auch die von einigen vermissten Spielerpunktzahlen zurück, die den Vorsprung beziehungsweise Rückstand grob in Zahlen während der Partien anzeigen. Weiterhin wird man auch an Bugs und Performance weiter arbeiten und Optimierungen vornehmen. Außerdem hören die Entwickler die Klagen der Spielenden, die gern mit den Chinesen auf dem Schlachtfeld agieren.

In diesem Punkt geht es vor allem darum, das UI so anzupassen, dass die spezielle Spielweise und die besonderen Features besser und intuitiver zu bedienen sind. Der letzte Punkt im Winter-Update 2021 für Age of Empires IV betrifft die (Mini-)Map, die ebenfalls besser lesbar werden soll. Für die normale Map steht ein Update an, welches es euch nach dem Spiel ermöglicht, über die Karte einer abgeschlossenen Partie zu schwenken. Auch dieser Wunsch wurde von der Community bereits des Öfteren geäußert.

Anzeige
Angebot Asus ROG Strix B450-F...

Microsoft gibt zudem einen konkreten Hinweis auf besonders entscheidende Fehlerbehebungen im Winter-Update:

  • „Das französische Hulk-Schiff wurde optimiert, um die Hohe See nicht mehr zu beherrschen.

  • Armbrustschützen, Speerkämpfer und Elite-Armbrustschützen werden eine größere Bedrohung für die Kavallerie darstellen.

  • Erhebliche Reduzierung der Kosten für die Repeater-Armbrust der chinesischen Zivilisation.

  • Fix an HRE Prelate-Einheit, damit sie nach dem Pushen weiter inspirieren können.

  • Mongole „Überlegene Mobilität“ angepasst, um sicherzustellen, dass der Geschwindigkeitsmodifikator richtig angewendet wird. Danke an die Community für den Aufruf!

  • Fix für die Rus-Zivilisation, um unendliche Relikt-Duplizierungen zu beseitigen.“

Frühjahr Update 2022

Das Frühjahr 2022 soll in Age of Empires 4 weitere Ergänzungen bringen. Eine der größten Neuerungen dabei wird die Integration von Werkzeugen, die es ermöglichen werden, von Nutzern selbst erstellte Inhalte ins Spiel zu implementieren. Der UGC (User Generated Content) wird eine Vielzahl von neuen Inhalten direkt von Fans für Fans in Age of Empires 4 bringen.

Das Frühlings-Update soll weiterhin ein Patrouillen-Feature integrieren, das Balancing weiterhin optimieren und sich Bugs und Performance widmen, bevor im gleichen Zeitraum dann auch die erste kompetitive Saison in AoE4 starten soll. Jede Ranglistensaison soll dabei zwölf Wochen dauern und es Spielenden ermöglichen, sich in gewerteten Partien zu messen und die Ergebnisse in der Rangliste zu vergleichen. Auch exklusive Belohnungen soll es basierend auf eurer Leistung am Ende jeder Saison geben. Vor dem Start von Season 1 sollen noch weitere Informationen folgen.

Die Age of Empires IV Roadmap im Überblick

Die offizielle Age of Empires IV Roadmap. Quelle: Microsoft
Die offizielle Age of Empires IV Roadmap. Quelle: Microsoft

Eure Wünsche werden erhört

Dass die Verantwortlichen hinter Age of Empires IV eure Wünsche und die Kritik tatsächlich wahr und ernst nehmen, sieht man auch daran, dass zukünftig geplante Anpassungen ebenfalls erwähnt werden. So sind vor allem die viel gewünschte globale Build-Warteschlange, Verbesserungen an der Anzeige von Statistiken der Einheiten, Hotkey-Verbesserungen unter anderem zur freien Belegung und viele weitere Dinge geplant. Nur ein konkretes Datum gibt es für die Fertigstellung und Implementierung hier noch nicht.

In Bezug auf diese Features spricht man derzeit für die Planungen im Frühjahr 2022 als auch darüber hinaus. Die vollständige Liste der noch nicht terminierten Features:

  • Globale Build-Warteschlange
  • Verbesserungen an Statistik-Anzeigen von Einheiten
  • Hotkey-Verbesserungen
  • Taunts and Cheats
  • KI-Schwierigkeitsgrad (einfache KI weniger aggressiv, schwere KI herausfordernder)
  • Wegpunktindikatoren

Sobald es zu diesen oder anderen Neuerungen weitere Informationen gibt, erfahrt ihr diese selbstverständlich auf Gaming-Grounds.de! Schaut regelmäßig vorbei, um keine Updates zu verpassen.