Sehr bald hat das lange Warten der Fans ein Ende. Genau in einer Woche steht der Start des ersten Teils der Genesis Erweiterung für ARK: Survival Evolved auf PC, PS4 und Xbox One an. Zunächst hatten die Verantwortlichen bei Studio Wildcard den Starttermin der Erweiterung, die bereits im August 2019 angekündigt wurde, nicht kommuniziert. Lediglich „Dezember“ war für Part 1 angepeilt worden. Für Part 2 steht nach wie vor „Winter 2020“ im Kalender.

Doch aus dem Dezember Release wurde augenscheinlich nichts, auch die spät angekündigte Verschiebung auf den Januar konnte man nicht einhalten. Am 25. Februar 2020 soll es dann aber tatsächlich endlich geschafft sein. Die Verzögerungen wären nötig gewesen, um „die letzten Stücke zusammenzusetzen, das Balancing zu optimieren und das Polishing zu finalisieren“, hieß es in einer Mitteilung an die Community.
Anzeige

Anzeige

ARK: Genesis Announcement Trailer

Alles begann mit oben gezeigtem Announcement Trailer, der in den Spielern die Vorfreude auf die neuen Inhalte steigen ließ. Genesis soll nicht nur viele neue Monster, Gegenstände, Strukturen und Forschungen ins Spiel implementieren, sondern auch ein Missionen System bereitstellen, welches zusätzliche Langzeitmotivation liefern könnte.

Zudem lässt sich dem bereits enthüllten Material entnehmen, dass ARK mit dem Genesis DLC wieder um zusätzliche Möglichkeiten im Gameplay erweitert wird. So schafft es eine gigantische Riesenschildkröte in die Gewässer, auf der ganze Gebäude von Spielern errichtet werden können. Aber auch vollständig neue und unbekannte Wesen betreten die Bildfläche. Von Feuer speienden Echsen bis hin zu niedlichen Tierchen, die sich plötzlich in vierarmige Bestien verwandeln soll alles dabei sein.

ss a060a0b9a655e3abad4177f121fe6a88d9c41985 babt
Quelle: Studio Wildcard

Was ist mit drin?

Eine weitere Verschiebung kann und sollte sich Studio Wildcard mit dem ersten Teil der Genesis Erweiterung nicht mehr leisten. Fraglich bleibt indes noch, welche der versprochenen Inhalte auch wirklich im ersten der zwei Teile enthalten sein werden. Denn eine genaue Auflistung bleiben die Entwickler der Community bislang schuldig.

Nachdem das „The Love Evolved“ Event, welches passend zum Valentinstag im Spiel ausgerichtet wurde, am heutigen Dienstag sein Ende findet, rückt der Fokus der Spieler umso mehr auf die Veröffentlichung von Genesis 1. Auch die Entwickler scheinen hoch motiviert, aber auch noch schwer beschäftigt zu sein. So twitterte der offizielle ARK: Survival Evolved Account in der Nacht von Montag auf Dienstag, dass man den „Community Crunch“ in dieser Woche ausfallen lasse, um sich weiter auf das kommende „epische Abenteuer“ am 25. Februar vorzubereiten.

Auch in der Zwischenzeit war Studio Wildcard nicht untätig. So hat man neben den Feiertagsevents und Releasevorbereitungen auch um das elendige Thema „Meshing“ gekümmert und versucht, das Problem ein für alle Mal zu beheben. Eine generalüberholte Anti-Meshing Logik soll die Glitches im Spiel verhindern.

Wenige Tage vor dem Release fragen die Entwickler zudem, auf welche Features sich die Fans am meisten freuen. Diese Frage können wir eigentlich nur an euch weitergeben. Riesige Schildkröten, Formwandler oder doch das zu erwartende ziemlich große Update?

Anzeige