Wenn wir an das Spielejahr 2022 denken, haben wir direkt etliche große Titel im Kopf, die in den kommenden Monaten veröffentlicht werden sollen. Dabei keine Spiele zu vergessen, ist bei der immensen Flut an guten neuen Games gar nicht so einfach. Fast passiert wäre uns das mit dem Shooter Atomic Heart, um den es zuletzt eher ruhig war. Atomic Heart entsteht beim russischen Entwickler Mundfish, der aktuell neue Informationen rund um den Release des Projekts bekannt gegeben hat.

Darüber hinaus gibt es einen neuen Story Trailer zu sehen, der uns etwas mehr über das verrät, was uns später in 2022 im Spiel erwarten soll. Die Geschichte und das Setting in Atomic Heart ist nämlich ein sehr besonderes – doch fangen wir vorne an.

Atomic Heart kommt im [xxxx]ber

Bei den neuen Informationen rund um den Atomic Heart Launch handelt es sich vielmehr um ein Zeitfenster, auf welches sich die Entwickler nun geeinigt haben. Wie es in der zugehörigen Ankündigung vermeldet wird, soll der First-Person-Shooter in einem der Monate erscheinen, die mit den Buchstaben „ber“ enden. Damit ihr nicht überlegen müsst: Es bleiben die Monate September, November und Dezember im Spiel. Das vierte Quartal 2022 ist damit bestätigt. Einen genaueren Monat und den gezielten Tag wolle man in einiger Zeit nachliefern.

Atomic Heart spielt in einer alternativen „Retro-Future-Version“ der UdSSR in den 1950er Jahren. Im fiktiven Setting hat der Wissenschaftler Professor Sechenov das Polymer erfunden. Eine Substanz, die die gesamte Sowjetunion an die Spitze der Entwicklung in Bezug auf Robotik und KI befördert. Daraus resultiert der Status einer neuen Weltmacht.

Sechenov will das neuronale Netzwerk „The Collective“ etablieren, welches es Menschen ermöglichen soll, Roboter mit ihren Gedanken zu steuern. Doch kurz vor der Veröffentlichung geschieht in einer wissenschaftlichen Einrichtung ein schreckliches Unglück. Roboter sind außer Kontrolle geraten und haben ein Blutbad unter Forschenden angerichtet. Um dieses Ereignis zu untersuchen, wird der Elite-KGB-Agent Major Sergey Nechaev (Codename P-3) entsandt.

Wie ihr vielleicht schon vermutet habt, handelt es sich dabei um den von euch gesteuerten Protagonisten in Atomic Heart. In seiner Rolle trefft ihr auf bizarre Gestalten, Mutanten und Roboter, die es zu eliminieren gilt. Zur Verfügung steht euch dafür ein umfangreiches Waffenarsenal, welches von klassischen Schusswaffen wie Sturmgewehren oder Schrotflinten, über diverse Nahkampfwaffen bis hin zum Polymerhandschuh reicht, welcher euch übernatürliche Fähigkeiten verleiht und unter anderem ermächtigt, Fähigkeiten wie Telekinese zu wirken.

Atomic Heart — Story Trailer

Den frisch veröffentlichten Story Trailer zu Atomic Heart seht ihr nachfolgend auf dem offiziellen Xbox YouTube-Kanal. Atomic Heart erscheint im viertel Quartal 2022 auf Xbox One, Xbox Series X/S sowie dem PC.