„Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass wir bald damit beginnen, die lang erwartete Funktion zu testen, mit der Nutzer ihre PlayStation Network Online ID von ihrem PlayStation 4-System ändern können“, heißt es auf dem offiziellen Playstation Blog. Sid Shuman von Sony Interactive Entertainment betont weiterhin: „Die Beta-Version der PSN Online-ID-Änderung ist Teil des PlayStation Preview-Programms und wird für ausgewählte Nutzer verfügbar sein, die sich als Tester für frühere PlayStation 4-Systemsoftware-Betas registriert haben. Während des Preview-Programms können die Tester ihre Online-ID so oft ändern, wie sie möchten.“

Dabei sei die erste Namensänderung kostenlos, jede weitere koste danach 9,99 Euro. Für PlayStation Plus-Mitglieder lediglich 4,99 Euro. Nach der Änderung habe man weiterhin die Möglichkeit, die vorherige ID mit der neuen ID anzeigen zu lassen, um die Änderung für die Freundesliste sichtbar und erkenntlich zu machen. Diese Entscheidung ist allerdings dauerhaft. Wer sich also dafür entscheidet, die alte ID anzeigen zu lassen, könne das nach Abschluss des Änderungsprozesses nicht mehr ändern.

Kompatibilitätsprobleme nicht ausgeschlossen

Bei älteren PlayStation-Spielen könne es vereinzelt zu Komplikationen kommen. Das betreffe vor allem Titel, die vor dem 1. April 2018 veröffentlicht wurden. Falls dauerhafte Probleme nach einer ID-Änderung auftreten sollten, könne man jederzeit kostenlos zur alten ID zurückkehren. Wenn diese Funktion offiziell gestartet wird, werde eine Liste kompatibler Spiele, die vor dem 1. April 2018 veröffentlicht wurden, auf PlayStation.com als Referenz bereitgestellt, um bei dieser Entscheidung zu helfen.

Das Preview-Programm für dieses Feature soll Ende November 2018 abgeschlossen sein. Der vollständige Rollout des Features für alle PS4-Besitzer sei für Anfang 2019 geplant.

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: