Ja, schon wieder das böse Genre, das mit B anfängt und auf attle Royale endet. Aber wirklich ganz anders, versprochen! Nichts ist verständlicher, als die zu Berge stehenden Nackenhaare vieler Spieler, wenn sie eine neue Spieleankündigung unter dem Battle Royale Genre lesen. Doch wieder einmal bringt der neue Ableger, in diesem Fall hört der Titel auf den Namen „Spellbreak“, eine ganz spezielle Eigenart mit sich, der sich von Genre Kollegen und Konkurrenten abhebt.

Mana statt Munition

Spellbreak kommt, wie der Name schon ahnen lässt, in einem Setting daher. Es geht also nicht darum möglichst schnell dicke Wummen zu finden, sondern um Elemente und Zaubersprüche, die ihr nutzen und im Laufe des Spiels miteinander verbinden könnt. Insgesamt soll es elf verschiedene Klassen geben, aus denen ihr wählen und die ihr kombinieren könnt. Beispiel: Verbindet Gift- und Feuermagie, lasst eure Gaswolke mit einem Feuerball explodieren und sorgt für ein riesiges verseuchtes Gebiet, in dem Gegner kollateralen Schaden erleiden.

Allzu bald werden viele Spieler allerdings noch nicht in das -Battle-Royale eintauchen können, denn einen Termin gibt es noch nicht. Der Titel befindet sich in der Pre- Phase und wird noch ein Weilchen brauchen, bevor er der breiten Masse zugänglich gemacht wird. Interessierte können sich allerdings schon jetzt auf der Homepage für einen anmelden. Parallel dazu läuft ein Founder-Programm, welches euch verschiedene Boni und Vorabzugänge garantiert.

Spellbreak Pre-

Einen ersten mit Pre- Gameplay hat Entwickler nun auf dem offiziellen Youtube-Channel des Spiels veröffentlicht. Seht euch also einfach selbst an, ob Spellbreak bei Zeiten etwas für euch sein könnte.

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im -Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und -Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: