Am heutigen Donnerstagnachmittag, 17 Uhr, hat EA den letzten bislang noch geheimen Modus für Battlefield 2042 enthüllt. Den Namen „Hazard Zone“ kannten wir bereits – wie genau der Modus aber funktioniert und aussieht, war bisher unklar. Nach der Trailer-Premiere und weiteren neu veröffentlichten Informationen bestätigen sich einige der bereits zuvor im Umlauf gewesenen Spekulationen und Leaks.

Demnach wird Battlefield 2042 Hazard Zone eine Mischung aus Battle Royale Modus, in dem Squads gegeneinander um das Überleben kämpfen, und einem Extraktions-Modus, ähnlich wie wir ihn aus beispielsweise Escape from Tarkov kennen. Entgegen der Vermutungen, dass sich der Modus verspäten könnte, wird dieser bislang weiterhin als Teil des Releases im kommenden Monat angekündigt.

So funktioniert die Hazard Zone

Im Spielmodus Hazard Zone wird es die Aufgabe eures Squads sein, möglichst viele Informationen zu sammeln, die auf Datenträgern gespeichert sind. Diese könnt ihr einsammeln und müsst diese wohlbehütet aus dem Match hinausbringen. Enthalten sind diese Datenträger wiederum in Kapseln, die von zerstörten Satelliten stammen. Wir erinnern uns: In der fiktiven Zukunft, in der Battlefield 2042 spielt, gab es einen großen Blackout, der rund 70 Prozent aller Satelliten im Orbit zerstörte.

Mit diesen Satelliten wurden weltweit Kommunikation, Navigation und auch Überwachung gehandhabt. Die Daten auf den Speichermedien sind dementsprechend prekär und begehrt. Neben den Supermächten USA und Russland ist auch die No-Pats Fraktion an den daraus entnehmbaren Erkenntnissen interessiert. Der Kampf um diese Informationen ist der Spielmodus Hazard Zone. Die Aufgabe: Lokalisieren, sammeln und extrahieren der Laufwerke, bevor ein Sturm das Zielgebiet überrollt – oder andere Squads euch zuvorkommen.

Spielablauf

Übrigens: Anders als in anderen Battlefield-Spielmodi ist euer Leben hier sehr wertvoll und vor allem begrenzt. Wer das Zeitliche segnet, bleibt erstmal am Boden. Wer engagierte Teammitglieder hat, kann jedoch mit großer Mühe zurück ins Match geholt werden. Jedes Hazard Zone Match läuft nach folgenden fünf grundlegenden Prinzipien ab:

  1. Strategie besprechen und ausrüsten
  2. Einsatz auf allen sieben Karten von BF 2042
  3. Sammeln der Informationen
  4. Erfolgreiche Extraktion mit dem Squad und Datenträgern
  5. Erfolg feiern und Belohnungen abholen
Wenn ihr die Hazard Zone lebendig überstanden habt, ist das euer Siegbildschirm. Quelle: EA / DICE / Ripple Effect
Wenn ihr die Hazard Zone lebendig überstanden habt, ist das euer Siegbildschirm. Quelle: EA / DICE / Ripple Effect

Zu Beginn eines Hazard Zone Matches erhaltet ihr Karteninformationen darüber, in welchen Regionen sich in eurem Einsatz mit hoher Wahrscheinlichkeit gegnerische Streitkräfte, Datenlaufwerke sowie Uplinks befinden. Bei letztgenanntem Feature handelt es sich um mächtige Gegenstände, die im Kampf das Blatt zu euren Gunsten wenden können. Zum Start des Spielmodus werden, so wird es von Ellie Day, Senior Writer bei EA, im Rahmen der Ankündigung auf dem PlayStation Blog beschrieben, drei verschiedene Arten dieser Uplinks existieren:

  • Fahrzeug-Uplinks
  • Ranger-Uplinks
  • Verstärkungs-Uplinks

Damit lassen sich starke Vorteile nutzen und beispielsweise ein gefallenes Squad-Mitglied wieder zurückholen. Aber auch taktische Komponenten oder schnelle Fluchten sind möglich. Im Detail wird hier bislang noch nicht alles verraten. Im Anschluss an die anfänglichen Informationen über die Ziele und Lage wählt ihr den Operator und die Ausrüstung, mit der ihr in der Hazard Zone starten wollt. Hier gilt es, die Balance und eine gute Mischung innerhalb des eigenen Squads zu finden.

Sammeln, Extraktion, Belohnung

Habt ihr im Anschluss Datenträger gesammelt und wollt diese in Sicherheit bringen, müsst ihr auf die zwei auftauchenden Extraktionspunkte pro Match achten, die an zufällig ausgewählten Orten für kurze Zeit und nacheinander verfügbar sind. Dort wollt aber natürlich nicht nur ihr hin, also seid besonders vorsichtig, wenn ihr euch dem Extraktionspunkt nähert. Sollte die Action dort zu krass und der Versuch der Flucht zu gewagt sein, könnt ihr noch immer auf den später auftauchenden, zweiten Extraktionspunkt warten.

Schafft ihr es tatsächlich lebendig aus der Hazard Zone hinaus, so bekommt ihr neben jeder Menge Erfahrungspunkte auch sogenannte „Dark Market Credits“, mit denen ihr wiederum stärkere Ausrüstung freischalten könnt, die ihr in euren nächsten Hazard Zone besuchen nutzen könnt.

Battlefield 2042 | Hazard Zone Official Trailer