Eine bittere, wenn auch nicht ganz so überraschende Nachricht im Jahr 2021: EA und DICE haben aktuell verkündet, dass Battlefield 2042 nicht weiter wie bisher geplant am 22. Oktober 2021 erscheinen wird. Stattdessen wird der weltweite Release auf den 19. November 2021 verschoben.

Die Begründung hinter der Verzögerung im Terminplan ist, wie schon bei zahlreichen anderen Spielen und Entwicklerstudios, die erschwerte Arbeit durch die Coronavirus-Pandemie. Diese habe, so heißt es in der Mitteilung via Twitter, unvorhergesehene Herausforderungen mit sich gebracht. Während man die nächste Generation Battlefield entwickelte, hatte man gehofft, dass die Teams näher zum Launch rückend bereits wieder gemeinsam in den Studios hätten arbeiten können.

Doch mit den anhaltenden Umständen, die dies in einer entsprechenden Stufe der Sicherheit noch immer nicht zuließen und mit all der harten Arbeit, die die Teams auch von Zuhause aus bewältigten, glaube man, dass die zusätzliche Zeit wichtig sei, um Battlefield 2042 in der Vision zu den Spielenden bringen zu können, die hinter dem Spiel stehe.

Abschließend bedankt sich Oskar Gabrielson, Chief Executive Officer bei EA DICE, der stellvertretend für das Battlefield 2042 Entwicklerteam spricht, noch bei der Community. Der Enthusiasmus dem Spiel gegenüber sei schon bisher sehr inspirierend gewesen und man glaube an das Spiel, welches man derzeit schaffe. Er bedankt sich weiterhin für die Geduld, während man einige letzte finalisierende Arbeiten erledige.

Einen Hoffnungsschimmer gibt es ebenfalls noch: Updates zur Battlefield 2042 Open Beta sollen noch später im aktuellen Monat September veröffentlicht werden. Wir halten euch diesbezüglich selbstverständlich auf dem Laufenden.

Mehr zu Battlefield 2042 findet ihr hier:

Battlefield