Am heutigen Montag hat die wohl bekannteste eSport-Organisation Deutschlands mousesports verkündet, nun auch in der eSport-Szene von Rocket League mitmischen zu wollen. Das ehemalige Team „Servette Geneva“ wird in der kommenden RLCS (Rocket League Championship Series), in der es im Übrigen um ein stolzes Preisgeld von 1.000.000 Dollar geht,  die Farben von mousesports tragen.

Alex „Alex161“ Ernst, Kevin „Skyline“ Carvalho und Maik „Tigreee“ Hoffmann werden also in der kommenden Saison für mouz auf Tore- und Punktejagd gehen. Manager des Teams soll Simon „s1moN“ Bicking werden, Kapitän wird der deutsche Spieler Alex161. Das schreibt die 2002 gegründete Organisation in der zugehörigen Teamvorstellung auf der eigenen Internet-Präsenz. Torjäger Nummer 1 soll Tigreee werden, während Skyline primär die defensiven Aufgaben übernehmen soll.

„Everything was perfect from day one“

„When mousesports came into the picture we knew right away that this was the place we wanted to go, since it is traditionally the organization to field the best German teams. Everything was perfect from day one and we hope to give some of the trust they put in us back in the upcoming season“, sagt Teammanager s1moN. Auf deutsch übersetzt also frei übersetzt: Wir wussten von Anfang an, dass mousesports die Organisation ist, zu der wir wollen. Sie ist traditionell die Organisation, die die besten deutschen Teams vertritt. Von Tag eins an war alles perfekt und wir hoffen in der kommenden Saison einiges von dem Vertrauen, das wir bekommen haben, zurückgeben zu können.

Anzeige

Große Ziele mit dem passenden Team?

In der kommenden Saison möchte man sich in der Championship Series etablieren und gucken, wie weit man kommen kann, erklärt Skyline im Rahmen der Teamvorstellung. Die Stärke des Trios liege in der internen Synergie und der mentalen Stärke.

Auch mousesport CGO Stefan Wendt ist froh, Rocket League in das Portfolio der Organisation aufnehmen zu können. In der Mitteilung zum Einstieg in die eSport-Szene von Rocket League betont er, dass das Spiel mit seiner Schnelligkeit und den einfachen Grundzügen optimale Voraussetzungen für einen angenehm anzuschauenden eSport-Titel mitbringe. Er sei sich sicher, dass Rocket League eine fantastische Ergänzung der eigenen Marke darstelle und einen starken und zukunftsfähigen Teil der eSport-Community der nächsten Jahre darstellen werde. Auch habe man für das eigene Streben nach Erfolg die passende Gruppe an Spielern gefunden, um die eigenen Ambitionen zu verwirklichen.

 

 

 

Anzeige