Das Battle Royale Bloodhunt ist nun bereits eine ganze Weile im Early Access verfügbar. Nun äußert sich der schwedische Entwickler und Publisher Sharkmob zur ersten inhaltlichen Erweiterung nach dem Early Access Start am 7. September 2021. Diese hört auf den Namen „Akt 2“ und ist ab sofort verfügbar. Der Start von Bloodhunt Akt 2 geht einher mit einem Patch, der sich auch dem Balancing, Quality of Life Anpassungen und der Optimierung von Mechaniken widmet. Welche neuen Dinge ihr ab sofort in Bloodhunt erleben könnt und was jetzt anders ist als zuvor, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Mit von der Partie sind neue Quests und Belohnungen (teils passend zum kommenden Halloween), neue Locations zum Kämpfen, neue Outfits, Make-up und Tattoos. Aber auch die technische Seite bekommt Beachtung geschenkt. So bekommt ihr neue Leistungsindikatoren angezeigt, Nosferatu bekommen mal wieder einen kräftigen Nerf ab und auch die Armbrust ist nicht mehr so stark wie zuvor. Doch der Reihe nach.

Keine Leistungsoptimierung – dafür neuer Schauplatz

Noch nicht in diesem Patch enthalten ist eine Leistungsoptimierung für jene Spieler und Spielerinnen, die sich mit Performance-Problemen konfrontiert sehen. An diesem Problem arbeite man intern weiter, heißt es seitens des Entwicklerstudios. Doch sei dies eine komplexe Thematik, die bislang noch nicht aufgelöst werden konnte.

Anzeige
Angebot Razer BlackShark V2 X -...
Angebot ASTRO Gaming A50,...
Angebot Razer Kraken X - Gaming...
Angebot Logitech G432...
Angebot Logitech G PRO X...

Stattdessen gibt es eine verbesserte Anzeige und Hinweise zur Respawn-Mechanik, die von vielen Spielenden bislang zu oft ignoriert wurde. Zudem müsst ihr die „Springen“-Taste jetzt nicht mehr zwangsläufig gedrückt halten, um an Wänden zu klettern. Außerdem haben sich viele Bloodhunt Fans mehr Schauplätze in Innenräumen gewünscht, in denen gekämpft werden kann. Auch diesem Wunsch kommt Sharkmob in Bloodhunt Akt 2 nach und öffnet die Pforten des Rudolfinum-Konzertsaals, dessen Innenräume ihr künftig betreten und erkunden könnt.

illustration 16x9 1
Der neue Schauplatz „Rudolfinum“ diente einst als Rückzugsort für die Toreador. Quelle: Sharkmob AB

Neue Performance Icons bei technischen Problemen

Neu im Patch zu Bloodhunt Akt 2 sind auch die Performance Icons, die euch anzeigen, wenn es technische Probleme mit eurem Spiel gibt. Insgesamt sechs gelb leuchtende Symbole informieren euch über niedrige FPS, wechselnde Latenz, Server-FPS, Bildwiederholrate sowie Paketverlust. Diese Symbole solltet ihr deshalb genau im Auge behalten.

stats
Diese Zeichen geben euch künftig Info zum Zustand eurer Bloodhunt Anwendung. Quelle: Sharkmob AB

Balancing & Bugs

Neben einem letzten kleinen inhaltlichen Update, der neuen Halloween-Questreihe, gibt es vor allem noch Anpassungen im Balancing und die Behebung zahlreicher Bugs zu erwähnen. Falls ihr euch für die genauen Zahlen und alle Bugfixes im Detail interessiert, kommt ihr hier zur Ursprungsmeldung. Nachfolgend haben wir euch kurz unter den Überschriften „Buffs“ und „Nerfs“ zusammengefasst, welche Clans, Klassen und Waffen besser bzw. schlechter geworden sind.

Buffs

  • Toreador Sirene
  • Repetierflinte
  • Armbrust-Akimbo
  • Scharfschützengewehr
  • Nahkampfwaffen
  • Instanz-Kisten

Nerfs

  • Nosferatu
  • Nosferatu Saboteur
  • Nosferatur Animalist
  • Armbrust
  • Instanz-Soldaten im Gruppenspiel

Bloodhunt – Early Access: Akt 2 – Trailer

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.