Was passiert, wenn Baldurs Gate, Raid: Shadow Legends und Ultima Online gemixt werden? Es kommt ein Spiel namens Broken Ranks raus, welches bald in seine Closed Beta starten wird.

Historie

Entwickelt wird Broken Ranks von einem kleinen polnischen Indie-Studio namens Whitemoon Games. Gegründet wurde die Firma im Jahr 2008, welche mit ihrem Debut-Spiel Taern mittlerweile über eine Million Spieler erreichen und zu einer Größe von 26 Mitarbeitern anwachsen konnte.

Als direkter Nachfolger des kostenlosen 2D-Browser-Spiels Taern versucht sich Whitemoon mit Broken Ranks nun von Firefox, Chrome und Co. zu lösen und bietet ein hybrides 2.5-dimensionales isometrisches MMORPG mit aufgepeppter Grafik und modernisiertem Gameplay.

Anzeige

Story

In Broken Ranks erwartet uns eine politisch erwachsene Geschichte, in der es darum geht ein getrenntes Reich namens Taern zu vereinen. Wir spielen einen flüchtigen Taern-arner, welcher durch die Invasion der utorischen Horden aus seiner Heimat vertrieben wurde. Persönliche Geschichten der NPCs sollen für erzählerischen Tiefgang sorgen und uns Spieler in die Welt von Broken Ranks eintauchen lassen.

Natürlich darf unsere eigene Hintergrundgeschichte nicht zu kurz kommen, die eine deutliche Rolle bei der Gestaltung des Kampfes um die Freiheit von Taern innehaben soll.

Kampf & Klassen

Das Kampfsystem ist ein actionreicher Mix für Fans von sowohl actionbasierter asynchroner Kampfmechaniken, als auch für Fans von rundenbasierten Kampfsystemen. Gleichzeitig planen alle Teilnehmer des Kampfes ihren Zug, doch mit der Einschränkung, dass jeder Spieler nur maximal zehn Sekunden Zeit für die Planung hat.

Das sorgt für ein schnelles jedoch strukturiertes Kampferlebnis. Die Spieler haben eine Auswahl von sieben Klassen, die sich durch einzigartige Kampfmechaniken auszeichnen sollen. Zu den Klassen gehören der Barbar, der Bogenschütze, ein sogenannter „Sheed“, ein Druide, ein Voodoo-Shamane, ein Feuer-Magier und ein Ritter. Der Entwickler Whitemoon Games verspricht spannende Klassen-Synergien, die erst dann so richtig entstehen, wenn wir mit Freunden gemeinsam spielen.

Die Welt

Die Welt wird mit richtig schönen, zweidimensionalen und gezeichneten Landschaftsbildern dargestellt, die mich natürlich an aktuelle Rollenspiele wie Pillars of Eternity erinnern lassen, aber auch irgendwie an den Klassiker Commandos. Ich persönlich ziehe in dieser Art von Spielen tatsächlich eine liebevoll gezeichnete Szene, einer dreidimensionalen modellierten Szene vor.

Taern ist ein brutales Reich, welches innerhalb der Städtegrenzen politische Geplänkel zwischen den Herrschern erleiden muss und gleichzeitig außerhalb der Städtegrenzen von blutrünstigen Monstern befallen ist. Die in dieser Misere gefangene Bevölkerung kämpft Tag für Tag ums Überleben. Egal wo man hinsieht, die Welt ist rau und erbarmungslos – das klingt für mich nach einem richtig spannenden Setting.

Die Erkundung der offenen Welt, egal ob alleine oder in einer Gruppe von Mitspielern ist eine zentrale Säule des Gameplays. Wir erforschen verlassene Ruinen, erklimmen Gebirgshöhen, durchstreifen mysteriöse Siedlungen und kehren in eindrucksvollen Städten ein.

User Interface (UI)

Im offiziellen Closed-Beta-Trailer können wir kurz einen Blick auf das User Interace bekommen, welches uns die Animation der Dialoge, das Inventar-System und die Kampfplanung zeigt. Außerdem bekommen wir ein paar interessante Eindrücke Icons am Bildschirmrand zu sehen.
Die Dialoge sehen recht minimalistisch und flüssig aus, was mir ganz gut gefällt. Zu viele Schnörkel schaden meiner Meinung der Lesbarkeit.

Der Blick auf das Inventar zeigt unsere Spielfigur als 3D-Modell und eine Auswahl von zwölf Ausrüstungsslots. Dazu gehören die üblichen Verdächtigen wie Bekleidung, Waffen und Schmuck. Neugierig bin ich darauf, worum es sich bei den zusätzlichen drei „Mini-Slots“-Handelt. Da warte ich auf mehr Informationen. Außerdem sehen wir eine Reihe von Statistiken, die durch jeweils ein kleines Icon dargestellt sind. Da an dieser Stelle keine Tooltips zu sehen sind, bleibt nur zu spekulieren, worum es sich im Einzelnen handelt.

broken ranks ui
Quelle: Whitemoon Games

Am Bildschirmrand kann man einige Icons erkennen, die auf weitere Features hindeuten könnten. Hier sehen wir einige offensichtliche Icons, die man von einem Rollenspiel erwarten würde. Dazu gehören Funktionen wie zum Beispiel die Weltkarte, eine Quest-Tagebuch, Einstellungen und In-Game-Post. Ohne zu wissen, wofür die restlichen Icons stehen, versuche ich mir eine eigene Idee zu bilden.

broken ranks gameplay 1
Quelle: Whitemoon Games

Am oberen Bildschirmrand fallen einige Icons besonders auf:

  • Weltkugel – Neben dem Kartensymbol gibt es eine Weltkugel. Vielleicht zeigt diese Statistiken entweder zur Welt an sich oder technische Statistiken zum Server an.
  • Rechts daneben kann man zwei ineinander liegende Halbkreise sehen, worauf ich mir absolut keinen Reim machen kann. Hoffentlich gibt es dazu bald mehr Informationen.
  • Noch einmal rechts daneben sehen wir einen Geldbeutel. Vielleicht verwalten wir verschiedene Währungen in dem Spiel, worüber wir uns in diesem Feature einen Überblick verschaffen können.
  • Ein weiteres interessantes Icon ist oben in der Mitte zu sehen. Ein Kreis, welcher mit drei Punkten versehen ist. Ich könnte mir vorstellen, dass dadurch vielleicht Gilden bzw. Spielergemeinschaften gemanagt werden könnten.

Am unteren Bildschirmrand sehen wir noch mehr Funktionen:

  • Gruppen-Symbol – Damit werden wir wohl eine Möglichkeit zum Gruppen-Management bekommen. Vielleicht gibt es eine Art Gruppen-Suche-Tool.
  • Vorhängeschloss – Dies scheint ein Feature zu sein, welches noch nicht freigespielt worden ist. Entweder, weil das Spieler-Level nicht hoch genug ist oder vielleicht weil ein anderer wesentlicher Meilenstein der Geschichte nicht erreicht wurde.
  • Alchemie-Flasche – Entweder es handelt sich hier um eine Schnell-Auswahl von Tränken, aber vielleicht könnte sich eine Art Crafting-System dahinter verstecken.
  • Lagerfeuer – Hier könnte ich mir vorstellen, dass wir dadurch eine Rast einlegen können, um uns vielleicht zu heilen und andere Cooldowns wiederherzustellen. Vielleicht könnte es aber auch für ein Schnellreise-System stehen.
  • Kampf-Symbol – Wie der Wechsel von Open-World zum Kampfmodus vonstattengeht, kann ich nicht einschätzen, vielleicht passiert das genau über diesen Knopf. Alternativ könnte es eine Darstellung von Kampfstatistiken sein.

Crossplay, Bezahlmodell und Closed Beta

Whitemoon Studios verspricht mit Broken Ranks eine Crossplay-Erfahrung, welche zunächst auf PC, Mac, iPhones und Android-Systemen zur Verfügung stehen soll. Mit zunehmender Hardware-Stärke unserer mobilen Geräte sehe ich auch kein Problem darin. Ich stelle es mir als tolle Ergänzung vor, wenn ich am PC mein „Haupterlebnis“ habe und dann gegebenenfalls abends noch kurz im Bett vor dem Schlafen die ein oder andere Erledigung auf meinem Android-Handy nachhole.

Wie das Bezahlmodell gestaffelt ist, habe ich noch nicht in Erfahrung bringen können, aber durch den Vorgänger und durch das Crossplay-Feature kann ich mir vorstellen, dass auch Broken Ranks eher einem Free-to-Play Modell folgen wird. Ob dieses Fair sein wird oder einem Pay-2-Win entsprechen wird, müssen wir sehen.

Die Closed Beta startet am 14. Mai 2021 und soll zunächst für zwei Wochen andauern. Anmelden könnt ihr euch auf der offiziellen Webseite.

Fazit

Einige Fragen sind bei mir tatsächlich noch offen, die hoffentlich während der Closed Beta-Phase für mich beantwortet werden. Dennoch war ich direkt von diesem Spiel begeistert und ich habe mich auch bei meinen polnischen Landsmännern um einen Closed-Beta Key bemüht. Stand jetzt, hat das Spiel für mich das Potenzial zum nächsten kleinen Indie-Hit.

Im Video: Broken Ranks Closed Beta Preview