Wie wir euch bereits berichteten, ist die geschlossene Testphase für die erste WoW Classic Erweiterung Burning Crusade gestartet. Erste Spieler und Spielerinnen können sich auf der Höllenfeuerhalbinsel und großen Teilen der Scherbenwelt austoben und die brennende Legion bekämpfen.

Während bislang alles so anmutete, wie es Blizzard uns inhaltlich bereits im Jahr 2007 präsentierte, sind nun allerdings spannende Neuigkeiten in der Beta entdeckt worden. Aufmerksam gemacht hat auf die gänzlich neuen Quests der Content Creator ‚MrGM‘ (@MrGMYT auf Twitter). Dieser berichtet in einem aktuellen Video darüber, dass er während seiner eigenen Abenteuer in der Burning Crusade Classic Beta neuen Content entdeckt hätte, der eigentlich nicht zur ursprünglichen Burning Crusade Erweiterung gehört.

So gibt es in der aktuellen Version von Burning Crusade Classic ein brandneues Tutorial für Charaktere der Stufe 58. Die zugehörige Questreihe beginnt für Spieler der Allianz in Stormwind, Hordler gehen in die Hauptstadt Orgrimmar. Vorgesehen sind die neuen Quests in erster Linie für aufgewertete Charaktere, die bereits mit dem notwendigen Level starten, um direkt die Scherbenwelt und damit die Erweiterung unsicher zu machen.

Die neuen Quests: Das Classic-Tutorial

Startet ihr mit einem solchen „Boost-Charakter“ ins Spiel, findet ihr euch direkt vor eurem jeweiligen Klassen-Trainer wieder. So hört eine der neu designten Quests für das mittlerweile 14 Jahre alte Spiel auf den Namen „A New Beginning“ beziehungsweise „Ein neuer Anfang“. Im Videobeispiel von ‚MrGM‘, der uns die neue Einführung anhand eines menschlichen Priesters zeigt, ist der zugehörige Brief zur Quest von niemand Geringerem als Archmage Khadgar höchstpersönlich verfasst. Dieser fordert euch auf mit einem Prieserlehrer zu sprechen, um das Training zu beginnen, welches euch auf die Reise durch Azeroth und alle weiteren Abenteuer vorbereiten soll.

Im Anschluss an die Quest „A New Beginning“ folgt die Quest „Tools for Survival“, die euch auffordert euer Survival Kit zu öffnen und eine Waffe anzulegen. Das Survival Kit, welches euch im Zuge der Quest überreicht wird, enthält neben der gefragten Waffe auch einige weitere praktische Dinge wie Nahrung, klassenspezifische Utensilien sowie ein Reittier. Klar wird hierbei schnell, dass es sich um das Äquivalent zu aufgewerteten Charakteren in der World of Warcraft Retail Variante handelt. Auch dort bekommt ihr eine ausführliche Einführung und etwas Rüstung spendiert, wenn ihr einen Charakter auf eine hohe Stufe aufwerten lasst, statt ihn selbst dorthin zu spielen.

In der weiteren Folge des neuen Tutorials folgen Missionen wie „Kampftraining“, in deren Rahmen ihr bei eurem Lehrer neue Fähigkeiten erlernt, „Talentiert“, in deren Rahmen ihr eure Talent-Spezialisierungen erklärt bekommt und so weiter, und so fort. Ihr versteht spätestens jetzt, dass es sich wirklich um Quests handelt, die für Neueinsteiger designt sind. Veteranen, die bereits 2007 Burning Crusade gespielt haben, werden hier nichts Neues mehr lernen.

Der neu geschaffene Content seitens Blizzard zeigt uns allerdings auch, dass man sich mit der Veröffentlichung von Burning Crusade Classic erhofft, nicht nur alte WoW Hasen zu gewinnen oder Classic Spieler weiterhin an Bord zu halten. Vielmehr scheint die Absicht zu sein, auch viele neue Spieler in die World of Warcraft zu locken.

Anmerkung: Der Service, der euch in Burning Crusade Classic direkt auf Stufe 58 starten lässt und mit der soeben beschriebenen Einführung startet, ist ein kostenpflichtiger. Ihr zahlt also für den massiven Sprung und die Zeitersparnis. Die Option auf Level 58 zu starten und direkt mit der Scherbenwelt loszulegen kostet euch echtes Geld und ist keine kostenlose Einstellungsoption bei der Charaktererschaffung.

Die neue Questreihe stellt sicher, dass ihr auf dem Weg in die Scherbenwelt ja nicht falsch abbiegt und wenigstens die Grundmechaniken des Spiels verstanden habt.

Ob Blizzard hier die richtigen Spieler und Spielerinnen erreicht? Was denkt ihr?

Die neuen Quests im Video – Burning Crusade Classic