Call of Duty Fans aufgepasst! An diesem Wochenende könnt ihr erstmals – zuerst auf der PS4 – den kommenden Serienteil Black Ops Cold War selbst spielen. Wer das Spiel vorbestellt hat, erhält sogar schon ab dem heutigen Donnerstagabend Zugriff auf die erste öffentliche Testphase. Nach der bereits veranstalteten Alpha wird der Kreis der Tester nun an zwei Wochenende deutlich ausgeweitet.

Anzeige

Im Rahmen der Beta werden typische Black Ops-Kämpfe in traditionellen 6v6-Modi, der „Verbundene Waffen“ Modus mit 12v12 Kämpfen sowie der brandneue 40-Spieler Modus „Feuertrupp: Schmutzige Bombe“ zur Verfügung stehen, heißt es in der offiziellen Ankündigung. Die Beta biete eine Auswahl der Mehrspielerkarten des Spiels an bestimmten Orten auf der ganzen Welt während des Kalten Kriegs, erklären die Verantwortlichen weiterhin.

Open Beta: Vorabzugang und Zeitplan

Die offene Beta wird zwar kostenlos auf allen Plattformen verfügbar sein, einige Spieler können dennoch früher spielen als andere. So bekommen, wie eingangs erwähnt, Vorbesteller auf der PS4 schon am heutigen Donnerstagabend Zugriff. Bereits seit kurz nach 18 Uhr sind die PlayStation Server online und verfügbar. Der Vorabzugang gilt zudem auch für alle Spieler, die Black Ops Cold War für die PS5 vorbestellt haben.

Auch der morgige Freitag ist noch den Vorbestellern vorbehalten, von Samstag bis Montag, 12. Oktober, können dann auch alle anderen PS4 Besitzer mit Internetverbindung Call of Duty: Black Ops Cold War ausprobieren.

Am kommenden Wochenende wird dann ein weiteres Open Beta-Wochenende stattfinden, an dem vor allem Crossplay im Fokus stehen wird. Vom 15. bis zum 19. Oktober können abermals alle PlayStation 4 Besitzer spielen, der Zugang am PC ist ähnlich aufgeteilt wie am ersten Wochenende auf der PlayStation.

So können Spieler, die CoD: Black Ops Cold War für Xbox One, Xbox Series X oder PC über Blizzard Battle.net vorbestellt haben, bereits am Donnerstag und Freitag loslegen, von Samstag bis Montag, 19. Oktober, ist die Beta für alle Xbox- und PC-Spieler zugänglich, auch wenn sie das Spiel nicht vorbestellt haben. Die einzige Voraussetzung ist dann noch ein Xbox Live Gold-Abo beziehungsweise ein Battle.net-Konto.

Anzeige

Inhalt und Belohnungen

Doch was erwartet euch eigentlich genau in der Beta? Ihr erhaltet keinen unlimitierten Zugriff auf alle späteren und finalen Inhalte des Spiels, sondern vielmehr eine Mischung aus verschiedenen Karten, Modi und Listen, erklären die Verantwortlichen im Rahmen des Beta-Starts. Dennoch könnt ihr natürlich abermals schon Erfahrungspunkte erhalten und im Level aufsteigen, um Waffen, Ausrüstung, Editor-Plätze und mehr freizuschalten. Auch einige Überraschungen sollen Teil des Programms sein.

Wer es innerhalb des Testzeitraums bis auf Stufe 10 schafft, bekommt als Belohnung in der Vollversion einen exklusiven MP-Waffenbauplan spendiert. Dieser unterscheidet sich anhand von einzigartigem Namen und spezieller Optik von den Standard-MP-Modellen.

Call of Duty ®: Black Ops Cold War – Beta Trailer

Wer das Spiel noch vorbestellen möchte, um auf der PS4 bereits jetzt spielen zu können, kann dies unter folgendem Link tun:

https://www.callofduty.com/de/blackopscoldwar/buy


Über Call of Duty: Black Ops Cold War

Der nächste Ableger der Call of Duty Videospielserie hört auf den Namen „Call of Duty: Black Ops Cold War“ und spielt, wie der Titel schon verrät, im Setting des Kalten Krieges. Entwickelt wird das Spiel von Treyarch und Raven, herausgegeben am 13. November 2020 von Activision. Bestätigt sind sowohl eine Singleplayer Kampagne, in der ihr euch mit „historischen Figuren und harten Wahrheiten“ konfrontiert sehen sollte, als auch Multiplayer-Schlachten in verschiedenen Größen.

Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint weltweit am 13. November für PlayStation 4, Xbox One und PC (via Battle.net). Die Version von Call of Duty: Black Ops Cold War für die Next Gen-Konsolen erscheint über die Feiertage 2020, je nach der Verfügbarkeit der Konsolen in verschiedenen Regionen.

Anzeige