Das Open World RPG No one lives in heaven von SuR ENTERTAINTMENT gibt es seit dem 5. September 2020 als kostenlose Demo auf Steam und Itch.io. Nun hat das Indie-Studio aus Leipzig bekannt gegeben, dass bis zum Ende des Jahres Portierungen ihres Rollenspiels auf Xbox und PlayStation sowie Anfang 2021 auf Nintendo Switch folgen sollen.

No one lives in heaven erschien zunächst am 11. Juni 2020 in deutscher Sprache auf Steam und einen Monat später mit englischer Sprachausgabe. Für die deutsche Lokalisation konnte für das Voice Over der Synchronsprecher von Samuel L. Jackson gewonnen werden. Der Release auf dem Marktplatz Itch.io folgte am 3. September 2020. Die Portierungen auf Xbox und PlayStation sind für die Monate Oktober und November geplant, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung weiterhin.

Anzeige

Neben dem Release auf den Current Gen Konsolen PS4 und Xbox One soll es inhaltsgleiche Versionen für die kommenden NextGen Geräte geben. Die Switch-Portierung ist für den Januar 2021 angesetzt.

Was machen NPCs wenn sie alleine sind?

In dem Story getriebenen Rollenspiel No one lives in heaven wird die Frage aufgeworfen, was mit NPCs (Nicht-Spieler-Charakteren) passiert, wenn sie allein gelassen werden. In der rund 40 stündigen Geschichte löst der Spieler bis zu 200 einzigartige Quests und interagiert mit über 300 NPCs, die den Spieler als menschliches Wesen wahrnehmen und wissen, dass sie nur Figuren in einem Computerspiel sind. Mit komplexen Entscheidungsmöglichkeiten bietet das Spiel über 100 verschiedene Enden und einen hohen Wiederspielwert.

Der Entwickler SuR ENTERTAINMENT will NOLIH, wie das Spiel in Kurzform genannt wird, mit stetigen Updates und Content-Erweiterungen versorgen. So wurde bereits am 1. September der erste kostenlose DLC  hinzugefügt und brachte dem Spiel Echtzeit-Elemente, ein umfangreicheres Crafting-System und neue Quests. Für die Zukunft sind Multiplayer- und Koop-DLCs geplant, die es möglich machen sollen, das Spiel gemeinsam mit Freunden durchzuspielen als auch neue Inhalte und eigens für den Multiplayer geschriebene Quests mitliefern.

Trailer – No one lives in heaven

No one lives in heaven auf Steam:

Anzeige