Lange ist es her, dass Spieler nur eine Gamingplattform pro Haushalt besaßen. Nahezu niemand fühlt sich mehr dazu verpflichtet, entweder die neuste Xbox oder die aktuellste PlayStation zu besitzen. Ähnliches gilt für den zusätzlichen Kauf eines Gaming-PCs. Ein immer kleinerer Teil der Community vertritt die Meinung, dass man zwei Konkurrenzprodukte gleichzeitig besitzen darf, während die Anzahl der Multiplattformer unter den Spielern steigt.

Nichtsdestotrotz ist es für viele Entwickler eine Herzensangelegenheit, den Spielern die Möglichkeit zu bieten, ein Spiel – besonders Multiplayertitel – auf der von dem jeweiligen Spieler bevorzugten Plattform mit den auf dem Konkurrenzprodukt spielenden Freunden zu erleben. Das Zauberwort ist Crossplay. Die immer beliebter werdende Funktion ermöglicht gemeinsames zocken trotz theoretischer Plattformbarriere. PC-Spieler und Konsoleros sind vereint.

In vielen Titeln ist dieses Feature jedoch nicht so gerne gesehen, wie es in einem Traumszenario der Fall wäre. Besonders in PvP-Shootern oder Spielen, die am PC stark unter Cheatern leiden, verzichten Spieler in den meisten Fällen auf die Nutzung des Crossplays. Spieler des Sci-Fi-Shooters Destiny 2 dürfen sich neuerdings selbst ein Bild der Funktion machen, obwohl Entwickler Bungie ein solches Feature noch gar nicht offiziell veröffentliche.

Anzeige

Crossplay – Vorübergehend implementiert

Dass es Crossplay in Destiny 2 geben wird, war spätestens seit einem sogenannten Dev Update auf Bungies Internetseite im Dezember vergangenen Jahres bekannt. Seither begleiteten Diskussionen, beispielsweise auf Reddit, ob Crossplay gut für den Looter-Shooter Destiny sei. Jetzt können plötzlich und ohne Vorankündigung einige Spieler die Funktion nutzen und mit ihren Freunden auf anderen Plattformen spielen.

Mit dem Start von Season 14 wurde das Feature versehentlich aktiviert und findige Spieler bemerkten die unbeabsichtigte Neuerung. Bungies führender Community Manager „Cozmo“ twitterte diesbezüglich am 12. Mai, dass Crossplay derzeit noch nicht live sein sollte und die aktuell ungeplant veröffentlichte Version des Features nicht repräsentativ für die eigentliche Erfahrung sei. Außerdem arbeite Bungie laut Cozmo derzeit an einem Fix, der die Funktion vorübergehend wieder entfernt, wobei sich bis dato jeder frei fühlen soll, Crossplay zu nutzen.

Crossplay in Destiny 2 – Ja oder Nein?

Müssten wir beurteilen, ob Crossplay in Destiny 2 ein sinnvolles Feature darstellen würde, wäre die Antwort abhängig von dem präferierten Modus. Destiny 2 bietet sowohl PvP als auch PvE Inhalte. In PvP-Begegnungen ist die Funktion kritisch zu betrachten, da PC-Spieler aufgrund ihrer Eingabegeräte immer einen Vorteil haben werden. Die automatische Zielhilfe bei der Nutzung eines Controllers sorgt nur bedingt für eine Chancengleichheit.

In PvE-Kämpfen sehen wir keinen Nachteil darin, dass jemand mit seinen Freunden einer anderen Plattform zusammen spielen kann. Insgesamt ist Crossplay eine Funktion, die Spieler miteinander verbinden soll. In einem Titel wie Destiny 2, der sehr stark auf PvE ausgelegt ist und seit längerem keine neuen PvP-Maps erhält, scheint es unter dem Strich äußerst sinnvoll. Nicht umsonst gibt es bereits jetzt Spieler, die Crossplay nicht nur sehnlichst erwarten, sondern es durch die versehentliche Veröffentlichung sogar pre Release nutzen.

Denkt ihr Crossplay ist in Destiny 2 ein sinnvolles Feature?
0
Was denkt ihr?x