Endlich ist es für Natus Vincere, kurz NAVI, geschafft. Die ukrainische E-Sport-Organisation gewann am gestrigen Sonntagabend, 7. November das große PGL Major Stockholm 2021 in Counter-Strike: Global Offensive. Der Sieg, der mit einem Preisgeld von einer Million US-Dollar einhergeht, war für das Spitzenteam lange herbeigesehnt worden.

Denn zweimal stand NAVI zuvor bereits in einem Major-Finale. Doch sowohl 2016 (MLG Columbus gegen Luminosity Gaming) als auch 2018 (FACEIT Major: London gegen Astralis) musste man sich mit dem zweiten Platz begnügen. In diesem Jahr sollte es endlich anders werden – und das ausgerechnet beim ersten Major-Turnier nach der langen, durch Corona erzwungenen, Pause.

Ein Turnierverlauf aus dem Bilderbuch

Der Turniersieg in Schweden kam, betrachtet man den Turnierverlauf, nicht überraschend. Von Beginn an spielte Natus Vincere stark auf und konnte sich bereits im Viertelfinale als auch im Halbfinale des Turniers souverän und ungeschlagen durchsetzen. Nach einem 2:0 Erfolg gegen Team Vitality (16:11, 16:13) als auch Gambit Esports (16:8, 16:3) stand das große Finale gegen G2 Esports an, welches seinerseits nach einer ebenfalls starken Performance ebenfalls vom Titel träumte.

Doch der Finaleinzug von G2 gestaltete sich schon als deutlich und denkbar knapper. Im Halbfinale musste das Team gegen Heroic über die gesamte Länge des Best-of-3 gehen und auf der dritten und entscheidenden Map Inferno die Overtime mit 19:15 gewinnen, um den eigenen Traum am Leben zu halten.

Overtime ist hier bereits ein gutes Stichwort, denn das Finale am Sonntagabend sollte an Dramatik kaum zu überbieten sein. Nachdem sich NAVI auf Ancient zum Auftakt noch relativ klar mit 16:11 durchsetzen konnte, brauchte es auf Nuke insgesamt 41 Runden, um einen Sieger zu ermitteln. Im Finale des ersten Majors nach über zwei Jahren Pause war es aber letztlich NAVI, welches auch die zweite Map mit einem Endstand von 22:19 für sich entscheiden konnte. Beide Teams zeigten, warum sich ohne Diskussion derzeit zur CS:GO E-Sport-Weltspitze gehören.

Insbesondere für Oleksandr ’s1mple‘ Kostyliev, der schon seit 2016 bei NAVI spielt, ist der Titel im Major ein ganz besonderer Erfolg und eine Belohnung für all seine Bemühungen und konstant beeindruckende Leistungen. Der Veteran und AWP-Spieler wird schon lange als einer der besten CS:GO Spieler aller Zeiten gehandelt. Der Major-Sieg fehlte in seiner Sammlung bisher allerdings noch.

Begeisterte Zuschauer – Bahnbrechender Rekord

Wie spektakulär das Finale des PGL Major Stockholm 2021 war, lässt sich auch an der beeindruckenden Zahl der Zuschauenden beobachten. Das Turnier terminierte jeden bisher dagewesenen Rekord und wies im großen Finale einen Peak von 2,7 Millionen gleichzeitig Zuschauenden auf. Selbstverständlich handelte es sich hierbei um das meistgesehene Spiel des Wettbewerbs.

Aber auch die Zahlen der weiteren Top-Partien hatten es in sich. So berichtet die Plattform Esports Charts folgende Spitzenwerte für das PGL Major Stockholm 2021:

  • NAVI vs. G2 Esports: 2,7 Millionen Peak Viewer
  • NaVI vs. Gambit Esports: 1,4 Millionen Peak Viewer
  • G2 Esports vs. Heroic: 1,4 Millionen Peak Viewer
  • NAVI vs. Team Vitality: 1,3 Millionen Peak Viewer
  • Gambit Esports vs. FURIA: 1,2 Millionen Peak Viewer

Insgesamt überflügelte der Counter-Strike E-Sport mit diesem Turnier sogar das große The International 10 in Dota 2. Während dort in der Spitze „nur“ 2.741.514 Zuschauende erfasst worden sind, waren ist beim PGL Major Stockholm 2021 2.748.850. Ein knapper, aber nicht weniger aussagekräftiger Erfolg. Beide Titel müssen sich in diesem Jahr allerdings erneut dem unangefochtenen Champion League of Legends geschlagen geben, der im Rahmen der Worlds 2021 auf über vier Millionen gleichzeitige Zuschauer verweisen kann. (Daten erneut via Esports Charts)

Anzeige
Angebot Logitech G502 HERO...