Große Überraschung in : kündigte in der Nacht vom gestrigen Montag auf den heutigen Dienstag die Operation Shattered Web – oder zu deutsch „Zerfetztes Netz“ an, die zudem sogleich im Spiel gestartet ist. Dabei handelt es sich um eine ganze Serie an Neuerungen im beliebten First-Person-Shooter.

So kann ab sofort der Shattered Web Premiumpass erworben werden, um zahlreiche neue kosmetische Inhalte für Charaktere und Waffen freispielen zu können. Dafür stehen wöchentlich etliche bereit, die beim Abschluss Fortschrittspunkte für den Battle Pass gewähren. Über diesen lassen sich beispielsweise Waffenskins, Kisten, Graffitis, Sticker und sogar die neuen Agenten freischalten. Auch eine komplett neue Kiste hat der Patch im Angebot. Wer auf virtuelle Messer steht, sollte einen Blick riskieren.

Die Agenten

Während Waffenskins und Aufkleber für die Wummen nichts Neues sind, führt die Agenten komplett neu ins Spiel ein. Diese können auf Seiten der Terroristen oder der Anti-Terror-Einheit ausgerüstet werden und spiegeln euren Charakter im Spiel wieder. Neben einzigartigen Animationen, einzigartigen Designs und Outfits bringen die größten Belohnungen des Premiumpasses auch eigene Sprachausgaben mit ins Gefecht.

Die

Ab sofort warten jede Woche neue über diverse Spielmodi verteilt in auf die Spieler. Dazu gehörigen kooperative Beschützer- als auch die vollständig neuen „Strike“ . Die Aufträge können zwar von allen Spielern kostenfrei absolviert werden, um die zugehörigen Belohnungen allerdings abholen zu können ist der Kauf beziehungsweise Besitz des neuen Passes nötig.

weist an dieser Stelle noch einmal explizit auf die kürzlich überarbeiteten Bot-Gegner im Deathmatch hin, die dadurch bestens darauf vorbereitet sind, euch in Beschützer- und Strike- das Leben schwer zu machen.

20191119132318 1 babt
Im Spiel stehen ab sofort jede Woche neue Missionen bereit. Quelle:

Der Battle Pass alleine ist nicht die einzige große Neuerung, die mit dem neuesten ihren Weg ins Spiel gefunden hat. Gleich mehrere sind über verschiedene Spielmodi verteilt zu finden. Für den beliebten „Flying Scoutsman“-Modus steht die neue Karte „Lunacy“ bereit, in der Danger Zone dürfen sich Spieler nun in der Community Map „Jungle“ ausprobieren.

Für Spieler, die es eher mit dem klassischen und kompetitiven Counter-Strike Modus halten ist „Studio“ der neue Schauplatz der Wahl. Die Location ist ebenfalls ab sofort als Trainingsspiel und in der Casual Sigma Map Group verfügbar.

Neue Statistiken

Wir lieben Statistiken. Ihr auch? Sehr gut! Denn hat mit Operation Shattered Web außerdem neue Anzeigen ins Spiel integriert. Der Abschlussbildschirm am Ende eines jeden Matches wird ab sofort die Spieler hervorheben, die im Spiel besondere Leistungen vollbracht haben. Dazu können beispielsweise die Werte „Am häufigsten Spieler geblendet“, „Am häufigsten MVP gewurden“ und weitere interessante Fakten zählen.

Anpassungen

Neben all den spannenden neuen Inhalten haben sich die Entwickler auch ein kleines bisschen ans Balancing gewagt, die die Gewehre in betreffen. So ist der Preis für die SG553 auf 3.000 US-Dollar zurückgekehrt, um den Preis wieder mehr ins Gleichgewicht zum Wert der Waffe im Spiel zu bringen, heißt es in der Ankündigung.

Zudem dürfen sich Liebhaber der FAMAS und Galil freuen. Denn beide Waffen sind nun 200 US-Dollar günstiger im Einkauf und haben Verbesserungen in der Genauigkeit ihres vollautomatischen Sprays bekommen.

Über

Counter-Strike bietet als einer der konstantesten kompetitiven Shooter auch mit Global Offensive wieder einen der relevanten eSport Titel im Genre. Mit etlichen Ligen und Mega-Events begeistert Valve erneut die gesamte Shooter Szene und erfreut sich nach wie vor einer riesigen Community. ist auch nach Jahren noch ein solider Standard in den eSports.