Schluss, aus, vorbei. Wie Blizzard Entertainment kürzlich bekanntgab, wird es im kommenden Kalenderjahr keine von Blizzard selbst ausgerichteten HotS-eSport-Turniere mehr geben. Das bedeutet sowohl für die Heroes Global Championship (HGC) als auch für Heroes oft he Dorm sowie die BlizzCon Turniere das Aus. Der Grund dafür liege nach Aussage Blizzards am Fokus auf andere Projekte. „We’re constantly changing and evolving not only our games, but how we support and grow them“, heißt es im zugehörigen Beitrag.

Man habe zum gegenwärtigen Zeitpunkt mehr unangekündigte Projekte denn je. Deshalb habe man sich dazu entschieden einige talentierte HotS-Entwickler anderen Projekten zuzuweisen, um dort von ihrer Leidenschaft, ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zu profitieren. Es sei jedoch nicht das erste Mal, dass man so eine Entscheidung hätte treffen müssen. Schon Projekte wie Diablo II, World of Warcraft, StarCraft II oder auch Overwatch hätte es nicht in der Form geben können, wie wir es heute kennen, hätte man nicht bereits vorher Beschlüsse wie diesen gefasst.

Anzeige

Casual Fans können aufatmen

Doch alle Causal-Fans des Blizzard MOBA Titels dürfen aufatmen. Der Titel werde weiterhin spielbar sein und mit Updates, Events und neuen Inhalten versorgt. Lediglich die großen eSport Turniere fallen weg. Diese Entscheidung sei Blizzard nach eigener Aussage nicht leicht gefallen, doch man habe sich letztlich dazu entschieden, um Erwartungshaltungen von Fans aufgrund fehlender Standards nicht enttäuschen zu müssen, betonen J. Allen Brack und Ray Gresko abschließend in der HotS-News.

„Thank You, HGC Fans“

Das Heroes Esports Team wendet sich auf der offiziellen HotS-Homepage noch einmal in einem extra Beitrag an die eSport Gemeinde des Titels. Darin betont das Team, dass die Entscheidung niemandem leicht gefallen sei, aber der Weg der richtige sei, um Blizzard Fans mit allen Projekten der Firma weiterhin nur die „bestmögliche kompetitive Erfahrung“ bieten zu können. Deshalb werde die HGC im kommenden Jahr nicht mehr stattfinden. Man bedanke sich jedoch ausdrücklich bei allen Fans und Unterstützern der HGC und könne es nicht erwarten zu sehen, was das Talent der eSport-Verantwortlichen in anderen Vorhaben hervorbringen kann.

„The HGC has been proud to claim some of the most skilled players, entertaining casters, hard-working crew, professional teams, and dedicated staff in the business, and we can’t wait to see what this explosion of talent into the wider esports ecosystem will produce.

To the HGC supporters, thank you. Thank you for every piece of feedback you provided, HGC Cheer you cheered, and—most of all—every ounce of your passion. We felt it every day, back at the office and alongside you at each and every live event. The HGC could not have happened without all of your support.“

 

 

Anzeige