Bungie ist mit Destiny 2 noch lange nicht fertig. Am gestrigen Dienstagabend präsentierten die Entwickler und Publisher des Spiels die „Jenseits des Lichts“ Erweiterung, die am 22. September 2020 veröffentlicht werden soll. In einem 45 Minuten langen Reveal Stream präsentierten die Verantwortlichen zahlreiche neue Elemente des kommenden Addons. Auch darüber hinaus wird es weiterhin jede Menge neuen Content geben – bestätigt bis ins Jahr 2022.

„Jenseits des Lichts“ führt die Titanen, Warlocks und Hunter auf den eisigen Mond Europa, auf dem diverse Bedrohungen und Gefahren lauern. Tief unter dem ewigen Eis werden die Spieler einer dunklen Wahrheit begegnen – manifestiert in der Fraktion der Gefallenen, die sich ein neues Imperium geschaffen haben. Eines der maßgeblichen Ziele der Hüter wird es sein, die BrayTech-Einrichtung des Goldenen Zeitalters zu infiltrieren.

Jenseits des Lichts – Gameplay-Trailer

Einen ersten Einblick in Atmosphäre, Setting und Präsentation bietet der Gameplay-Trailer zur Erweiterung:

Anzeige

Das steckt in „Jenseits des Lichts“

Wie im Trailer bereits stellenweise zu erkennen, erhebt sich parallel zur neuen Bedrohung auch eine neue Kraft – die Stasis. Diese wird von den verschiedenen Klassen in Destiny 2 für unterschiedlichste Fähigkeiten verwendet. Während manche ein statisches Feld erzeugen, um Feinde zu verlangsamen, nutzen andere die Energie für zerstörerische Manöver.

Neben neuen Fähigkeiten soll „Jenseits des Lichts“ natürlich auch neue exotische Ausrüstung auf die Hüter warten. Unter den Ruinen liegen zahllose mächtige Relikte, ganze Waffenarsenale und vieles mehr. Die darin enthaltene Technologie soll die Stärke der Charaktere auf ein ganz neues Level heben.

Insbesondere für PvE Fans, die in Destiny 2 am liebsten in der Gruppe unterwegs sind, dürfte der neue Raid „Deep Stone Crypt“ spannend sein. Dort warten mächtige Gegner und Bosse auf euch, die nach Jahrzehnten des ruhelosen Schlafes wieder zum Leben erwachen. Bereits Jetzt lässt sich die neue Erweiterung in insgesamt vier verschiedenen Versionen vorbestellen.

Neben der Standard-Version, die im Rahmen der Vorbestellung ebenfalls schon zwei In-Game Goodies mit sich bringt, dürfen sich Fans auch für die Season+, Deluxe oder sogar Collector’s Edition entscheiden. Insbesondere letztgenannte hat natürlich einige spannende Extras an Bord, schlägt allerdings auch mit stolzen 212,99 Euro zu Buche.

Quelle: Bungie
Quelle: Bungie

Enthalten sind neben dem Spiel:

  • Beyond Light Digital Soundtrack
  • Die-cast Splinter of Darkness Replica (beleuchtet)
  • Europa Explorer’s Tasche
  • Europa Exploration Feldflasche
  • Mysteriöses Logbuch
  • Exclusive Collector’s Edition Embleme
  • sowie weitere, kleinere Extras

Zur Vorbestellung und den verschiedenen Versionen geht es hier entlang:

https://www.bungie.net/7/en/Destiny/BeyondLight

Die Hexenkönigin & Zwielicht

Ihr dachtet das war es bereits? Falsch gedacht. Denn neben der Präsentation der Jenseits der Licht Erweiterung kündigte Bungie ganz nebenbei auch schon die nächsten Addons für 2021 und 2022 an. Diese hören auf den Namen „Die Hexenkönigin“ (2021) und „Zwielicht“ (2022). Bei letztgenannter Erweiterung handele es sich allerdings bislang noch um einen Arbeitstitel.

Die drei Erweiterungen zusammengefasst sollen „Die neue Ära“ in Destiny 2 verkörpern und das Spiel auf einen finalen Punkt zusammenführen – wo dieser dann auch immer im Jahr 2023 liegen mag. Die vollständige Präsentation zu den kommenden Destiny 2 Inhalten könnt ihr, inklusive deutscher Untertitel, nachfolgend in Ruhe nachschauen.

Anzeige