Die Jury des Deutschen Entwicklerpreises 2020 hat getagt. In zehn Fachjurys nahmen 76 Jurorinnen und Juroren insgesamt 163 Einreichungen unter die Lupe und ermittelten über mehrere Wochen die Nominierten, kommunizieren die Verantwortlichen in der zugehörigen Pressemitteilung am heutigen Mittwoch.

Die Ehrung der Preisträger und Preisträgerinnen findet am 20. Januar 2021 in einer großen Show im Live-Stream auf www.deutscherentwicklerpreis.de statt. Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wurde vom ursprünglichen Termin am 10. Dezember 2020 abgewichen. Aktuell wird mit zahlreichen Partnern aus der Branche an einem originellen und unterhaltsamen Digital-Konzept gearbeitet. Details zur Form und zum Ablauf der Preisverleihung folgen in Kürze.

Tradition für Entwickler – Seit 2004

Der Deutsche Entwicklerpreis findet seit 2004 statt und ist die älteste Auszeichnung für die Entwicklung herausragender Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern. Der Preis wird in 15 Kategorien vergeben. Heiße Anwärter auf eine Auszeichnung in diesem Jahr sind mit jeweils mindestens drei Nominierungen die Spiele „Cloudpunk“, „Desperados III“, „Iron Harvest“, „Lost Ember“ und „Through the Darkest of Times“.

Die Nominierten in den Kategorien „Bestes Studio“, „Bester Publisher“ und „Bestes Spiel“ wurden durch eine Abstimmung der 116 Personen starken Gesamtjury bestimmt. Für die Nominierten den zehn Fach-Kategorien kamen jeweils bis zu neun Jurorinnen und Juroren zusammen. In der Kategorie „NRW Förderpreis für junge Entwicklerinnen“ werden die Preisträger ohne Nominierungen direkt von der Jury gewählt. Zudem wird auch diesmal wieder der „Ubisoft Newcomer Award“ vergeben.

Die nominierten Spiele und ihre Entwickler-Teams

Bestes Spiel

  • Cloudpunk (Ion Lands)
  • Desperados III (Mimimi Games)
  • Iron Harvest (King Art)
  • Lost Ember (Mooneye Studios)
  • Through the Darkest of Times (Painbucket Games)

Bestes Studio

  • Black Forest Games
  • Gaming Minds
  • King Art
  • Kolibri Games
  • Maschinen-Mensch
  • Mimimi Games
  • Rockfish Games

Bester Publisher

  • Assemble Entertainment
  • Headup
  • HandyGames
  • Kalypso Media
  • THQ Nordic

Bestes Game Design

  • Desperados III (Mimimi Games)
  • Iron Harvest (King Art)
  • Nowhere Prophet (Sharkbomb Studios)
  • Port Royale 4 (Gaming Minds Studios)
  • SpellForce 3 – Fallen God (Grimlore Games)

Bester Sound

  • 1-800 SUPER (Pangolin Park)
  • Cloudpunk (Ion Lands)
  • Desperados III (Mimimi Games)
  • Iron Harvest (King Art)

Beste Grafik

  • Desperados III (Mimimi Games)
  • Destroy All Humans! (Black Forest Games)
  • Iron Harvest (King Art)
  • Lost Ember (Mooneye Studios)
  • SpellForce 3 – Fallen God (Grimlore Games)

Beste Story

  • Cloudpunk (Ion Lands)
  • Desperados III (Mimimi Games)
  • Iron Harvest (King Art)
  • Lost Ember (Mooneye Studios)
  • Through the Darkest of Times (Painbucket Games)

Bestes Indie Game

  • Cloudpunk (Ion Lands)
  • Endzone – A World Apart (Gentlymad Studios)
  • Lost Ember (Mooneye Studios)
  • The Flower Collectors (Mi’pu’mi Games)
  • Through the Darkest of Times (Painbucket Games)

Bestes Mobile Game

  • Epic Guardian (Quantumfrog)
  • High Rise (Florian Grolig)
  • The Innsmouth Case (Robot Pumpkin Games)

Innovationspreis – Sonderpreis der Stadt Köln

  • Drone Swarm (Stillalive Studios)
  • Jessika (Tritrie Games)
  • LiteBringer (CipSoft)
  • Tower Tag (VR Nerds)

Most Wanted

  • Anstoss 2022 (2tainment)
  • Curious Expedition 2 (Maschinen-Mensch)
  • Everspace 2 (Rockfish Games)
  • The Wandering Village (Stray Fawn)

Dauerbrenner

  • Albion Online (Sandbox Interactive)
  • Bridge Constructor (HeadUp Games)
  • Idle Miner Tycoon (Kolibri Games)
  • Tropico-Serie (Limbic Entertainment)
  • Anno-Serie (Ubisoft)

Ubisoft Newcomer Award

  • Dorfromantik
  • Get Together
  • Local Paper Small Town
  • The Bestowed City
  • WHALIEN

Keine Nominierten in den Kategorien Soziales Engagement und Junge Entwicklerinnen.

Anzeige
Angebot Logitech G502 HERO...
Angebot Razer Viper Mini -...
Angebot Roccat Kone AIMO Gaming...
Angebot Razer Naga Trinity -...
Angebot Logitech G203 Gaming-Maus...

Über den Deutschen Entwicklerpreis

Der Deutsche Entwicklerpreis ist die älteste Auszeichnung für die Entwicklung herausragender Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern. Der renommierte Preis wird bereits seit 2004 von der Aruba Events GmbH (ein Unternehmen der Computec Media GmbH) veranstaltet. Gefördert wird der Deutsche Entwicklerpreis vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Köln, der Film- und Medienstiftung NRW sowie von game e. V., dem Verband der deutschen Games-Branche. Weitere Informationen auf www.deutscherentwicklerpreis.de.

Anzeige
Angebot Sharkoon Skiller SGK5...