Weiter geht es mit der bunten Reise durch die Lieblingsspiele unseres Gaming-Grounds.de Teams in diesem Jahr! Nachdem wir in den vergangenen Tagen bereits die Top-3 Games 2020 von Jonas, Timo, Dariusz und Adam erfahren durften, ist am heutigen Montag Jörg dran. Auch wenn er sich normalerweise immer direkt hinter der Kamera bewegt und selten hier zu lesen ist, gibt natürlich auch er gerne sein Feedback zu unserem Hobby.

Auch bei Jörg bleibt es nicht bei Spielen, die in 2020 erschienen sind. Wir fragten explizit danach, welche Spiele die Spielenden am meisten in den Bann zogen. Ein Release in 2020 war optional.

Viel Spaß beim Lesen!

Ich brauche bei Spielen viel Abwechslung, was leider dazu führt, dass ich selten ein Spiel komplett durchspiele. Daher sind hier die Spiele, in denen ich dieses Jahr die meiste Zeit verbracht habe:

Anzeige

3. Path of Exile

Für mich ist Path of Exile eines der fairsten Free to Play Spiele auf dem Markt, da die Mikrotransaktionen alle optischer Natur oder Bankoptionen sind. Nach meiner Enttäuschung über das seichte Skillsystem bei Diablo 3, fesselte mich PoE mit seinen vielen Möglichkeiten und der Komplexität sofort. Es macht mir einen Heidenspaß immer Mal etwas Neues auszuprobieren, zudem finde ich das Währungssystem sinnvoller als bei dem Großteil der Genrekollegen.

Einziger Wehrmutstropfen ist das Aussehen. Wenn man kein Echtgeld ausgibt, sieht der Charakter aus wie ein abgerissener Streuner. Allerdings steht einem das komplette Spiel, ohne einen Cent ausgegeben zu haben, einschränkungslos zur Verfügung. Für die mehreren hundert Stunden Spielspaß haben es die Entwickler mehr als verdient, dass ich etwas im Echtgeld-Shop kaufe und ihre Arbeit somit belohne.

2. Slay the Spire

Slay the Spire zieht mich, mit seinen vier abwechslungsreichen Helden, immer wieder in seinen Bann. Da ich in meiner Jugend viel Zeit mit Magic the Gathering verbracht habe, war ich von Anfang an für dieses Deckbuilderspiel Feuer und Flamme.

Sich eine Strategie beim Sammeln der Karten zurechtzulegen und dann zu hoffen, dass sie am Ende aufgeht. Dazu kommen noch die verschiedenen Zufallselemente und Relikte, die einem wieder neue Möglichkeiten eröffnen oder aber verbauen.

1. Cyberpunk 2077

Sagte ich am Anfang, dass ich kaum ein Spiel durchspiele?! Nun, hier ist eines der wenigen Spiele, bei denen es nicht so ist. Und das will bei mir etwas heißen, kein Spiel hat mich die vergangenen Jahre so gepackt wie Cyberpunk 2077! Die Spielwelt trifft genau meinen Geschmack und so verliere ich mich stundenlang in den Tiefen von Night City. Die Geschichten und Charaktere nehmen mich mit auf eine emotionale Reise, die mir sowohl Menschlichkeit, aber auch deren Abgründe vor Augen führt.

Aber auch die Aktion im Spiel macht viel Spaß, da ich auch hier wieder viele Möglichkeiten habe, die verschiedenen Situationen zu bewältigen. Es gibt ein paar Dinge an denen CDPR noch arbeiten muss, aber ich bin guter Hoffnung, dass Sie Cyberpunk zu der Größe führen, die dieses Spiel meiner Meinung nach verdient hat.


Morgen erfahrt ihr dann, welche Spiele Alex 2020 am meisten beschäftigt haben!

Welche Spiele hättet ihr in eure persönliche Top-3 Liste für 2020 genommen? Und warum? Sind es alles Titel, die erst dieses Jahr erschienen sind? Oder hattet ihr auch mit älteren Spielen viel Spaß?
0
Welches sind eure Top-3 Games 2020?x