Das ist eine Überraschung. Trotz einer sehr erfolgreichen Counter-Strike Saison, in dem es die eSport Organisation der WiseWizards schaffte einen Doppelaufstieg in die erste Division der 99Damage Liga und der ESL Meisterschaft perfekt zu machen, ziehen sich die Zauberer nun vollständig aus dem eSport zurück. Das teilten die Verantwortlichen der Organisation via Twitter mit.

Nach der Gründung im Jahr 2016 war die Organisation in den Bereichen PUBG, FIFA und vor allem Counter-Strike aktiv, sicherte sich diverse Titel und machte sich schnell einen Namen vor allem in der deutschen Szene. Allerdings habe sich das persönliche Interesse in der letzten Zeit vom eSport wegbewegt, weshalb man zu dieser Konsequenz gekommen sei, heißt es in der Abschiedsmeldung.

Damit müssen sich alle Beteiligten der Organisation ein neues Zuhause suchen. Das betrifft auch das erfolgreiche Counter-Strike Lineup, welches zuletzt aus den Spielern Michał ‚okoliciouz‘ Głowaty, Micha ‚devraNN‘ Geutebrück, Peter ‚Seeeya‘ Gortschakow, Lorand ‚BMLN‘ Banki und Paul ‚PerX‘ von Erdmannsdorff bestand. Auch Ersatzspieler Jannik ‚DEX‘ Schür sowie Coach Bahadir ‚j1n‘ Dilbas sind natürlich betroffen. Seitens der Organisation habe man sich allerdings bereits möglichst gut um die Zukunft der Spieler gekümmert.

Ein Twitlonger zum Abschied

Philipp Dorner (@Ph1d0) verfasste zusammen mit seiner Management-Partnerin und Co-Gründerin Alena Reiter einen Twitlonger zur Entscheidung, die Organisation nicht mehr weiter führen zu wollen. Diesen veröffentlichen wir nachfolgend unkommentiert und ungekürzt.

„Liebe Leute, ausnahmsweise einmal ein Twitlonger unsererseits, der seinen Grund in einer, für so manchen mit Sicherheit überraschenden, Nachricht hat:
Wir werden WiseWizards nicht mehr weiterführen.

Die Entscheidung steht schon etwas länger fest, es mussten allerdings noch einige organisatorische Aspekte geklärt werden, weshalb wir euch erst jetzt, nachdem der Weg für ein geordnetes Ende geebnet ist, informieren können.
Das bedeutet natürlich, dass wir selbst weder einen unserer Startplätze in den beiden ersten CS Divisionen in Anspruch nehmen, noch unsere Streamer, PUBG- FIFA- oder Academyspieler weiter in blau-weiß auftreten werden. Selbstverständlich haben wir alle unsere Spieler bereits informiert und sie bestmöglich unterstützt und „versorgt“.

Die Gründe für unseren Rückzug liegen einfach darin, dass unser Interesse nunmehr anderen Dingen außerhalb des esports gilt – um Spekulationen vorzubeugen, es gab also keinen besonderen, einzelnen Auslöser, der uns dazu bewegt hat, einen Schlussstrich zu ziehen – ganz im Gegenteil sahen wir den Doppelaufstieg in CS als würdigen Anlass, um dem Sprichwort, man solle aufhören, wenn’s am schönsten ist, gerecht zu werden.
Es sei mir erlaubt, einen kleinen Blick zurück auf unsere Anfangstage zu werfen:

Im Dezember 2016 haben wir uns dazu entschieden, WW ins Leben zu rufen und konnten mit einem „Freundschaftsteam“ (ja so haben wir es damals tatsächlich selbst genannt) in CS einen Durchmarsch aus der 3. Spielklasse der 99Liga in die höchste Division ebendieser starten und dort in unserer ersten Saison viele überraschen – an dieser Stelle auch ein explizites Danke an die Verantwortlichen und Beteiligten der 99Liga, die uns als neugegründete Organisation damals die Plattform geboten haben, uns zu beweisen und somit den Grundstein für spätere Entwicklungen zu legen.
Trotz unseres immer vorhandenen Anspruchs, professionell zu arbeiten und den u.a. durch die Aufstiege zwangsweise bedingten Strukturänderungen und Organisationsabläufe, standen Freundschaft, Menschlichkeit und Zusammenhalt für uns alle stets an erster Stelle, weit vor sportlichem Erfolg, finanzieller Erfüllung oder anderen materiellen Dingen.

In weiterer Folge mussten wir, gerade in CS, die ein oder andere Enttäuschung hinnehmen und lernen, mit Misserfolgen umzugehen, als Beispiel lassen sich natürlich der Abstieg sowie missglückte Wiederaufstiegsversuche nennen. Nichtsdestotrotz möchten wir auch diese Zeit nicht missen, auch währenddessen gab es – spielübergreifend – viele tolle gemeinsame Erlebnisse zusammen, die ein oder andere durchgemachte Nacht, aber auch zusammen vergossene Träne, schweißten uns zusammen und hauchten dem Wizardsfamily-Gefühl immer wieder eine gehörige Portion Leben ein.
Mit der Zeit konnten wir expandieren und durften weitere tolle und einzigartige Persönlichkeiten in PUBG, FIFA oder im Streaming-Bereich kennenlernen. Mit allen teilen wir lustige, unglaublich schöne und vereinzelt auf den ersten Blick auch enttäuschende, jedenfalls aber einmalige Erinnerungen, viele davon sind uns bis heute bei WW erhalten geblieben und einige wurden sogar zu Freunden, die mittlerweile – Gott sei Dank – nicht mehr aus unseren Leben wegzudenken sind. Diejenigen, denen diese Zeilen gewidmet sind und die sie mit Sicherheit lesen, wissen ohnehin, dass sie gemeint sind, seid uns also nicht böse, wenn wir nicht jeden Einzelnen erwähnen, die Angst, jemanden zu vergessen und ihm damit in gewisser Weise seinen Anteil an alldem, was WW ausmacht, abzusprechen und die Dankbarkeit, die wir dafür empfinden, sind zu groß. Eine Ausnahme sei uns, bei allem Widerspruch zu den sonst allgemeinen Dankesworten, allerdings gewährt: DANKE @wizard_finn! Einen wie dich gibt es kein zweites Mal, du hast es geschafft, sämtliche WW-Werte in einer Person zu vereinen und sie dadurch gelebt, wie niemand sonst. Egal wohin dein Weg dich im Leben verschlägt, du wirst ihn mit Bravour meistern. Dir gebührend zu danken ist schlicht unmöglich – trotzdem sollst du wissen, dass dir ein Platz in unseren Herzen, weit über das Bestehen unserer Organisation hinaus, sicher ist.

Selbstverständlich gilt es auch noch, DANKE an euch alle, die uns seit jeher derart krass unterstützt haben, zu sagen. Volle Twitch-Chats, positive Reaktionen auf unseren Social-Media-Plattformen und eure bedingungslose Unterstützung in jedem Erfolgsstadium, haben uns nicht nur mehr als einmal die Sprache verschlagen, sondern haben dazu beigetragen, WiseWizards wahrlich etwas Magisches zu verleihen. Wir hoffen, wir konnten euch mit spannenden Spielen und gemeinsamen Erfolgen in diversen Titeln zumindest einen kleinen Teil davon zurückgeben.
Danke auch an alle unsere Partner, durch die wir unseren Spielern mitunter professionelle Rahmenbedingungen bieten konnten und die in guten wie in schlechten Zeiten ebenfalls immer hinter uns gestanden sind und an alle Veranstalter, Verbandsverantwortlichen und sonstige handelnde Personen im deutschen esport, mit denen wir auf verschiedensten Ebenen konstruktiv und vertrauensvoll zusammenarbeiten durften.

Abschließend bleibt uns noch, euch allen ein großartiges neues Jahr, gefüllt mit persönlichem Erfolg bei all euren Vorhaben zu wünschen und wenn auch wir einen letzten Wunsch für WW übrig haben, wünschen wir uns, dass ein Großteil jener, die Teil unserer Organisation waren oder mit uns zusammengearbeitet haben, irgendwann mit einem Lächeln an die Zeit zurückdenkt, die Eigenschaften und Werte, die WiseWizards stets geprägt haben, im Leben als ständigen Begleiter zu schätzen weiß, und auch uns beide als Menschen, die das das tun, in Erinnerung behält.
Alena & Philipp“

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: