Nachdem Sony vor einigen Tagen die Spielenden darüber informierte, dass der PlayStation Store für PS3- und PS Vita-Geräte eingestellt werden soll, verkündete das Unternehmen nun, dass der Store auf besagten Geräten nun doch weiterhin betrieben werden soll. Dies gab der Sony Interactive Entertainment President & CEO Jim Ryan mittels einer Ankündigung auf dem offiziellen PlayStaition Blog bekannt.

„Als wir ursprünglich die Entscheidung trafen, die Kaufunterstützung für PS3 und PS Vita zu beenden, war dies das Ergebnis einer Reihe von Faktoren, einschließlich der Herausforderungen bei der Commerce-Unterstützung für ältere Geräte und der Möglichkeit für uns, mehr unserer Ressourcen auf neuere Geräte zu konzentrieren, auf denen die Mehrheit unserer Gamer spielt. Wir sehen jetzt, dass es vielen von Ihnen unglaublich wichtig ist, auch in absehbarer Zukunft weiterhin klassische Spiele auf PS3 und PS Vita kaufen zu können, daher bin ich froh, dass wir eine Lösung gefunden haben, um den Betrieb fortzuführen.“

Sony Interactive Entertainment President & CEO Jim Ryan über die Fortführung des PlayStation Stores auf PS3 und PS Vita

Nicht alles bleibt

Die ursprünglich getroffene Entscheidung, dass der Verkauf von Spielen der klassischen PS3 und PS Vita ab Sommer nicht fortgeführt wird, hatte laut Jim Ryan verschiedene Gründe. Sony fand demnach nun eine Lösung, bei welcher der Verkauf fortgesetzt werden kann.

Dies ist als Folge des zuhauf geäußerten Unmuts zu deuten, den PlayStation Fans via Social Media posteten. Ryan sei froh, dass auf diese Weise ein Stück der Geschichte für die Spieler am Leben erhalten werden kann. Allerdings bestätigte dieser auch, dass die PSP-Commerce-Funktionalität am 2. Juli 2021 eingestellt wird.

Was haltet ihr von der Entscheidung? Nutzt ihr die entsprechenden Angebote noch?
0
Nutzt ihr die PS 3 und PS Vita Stores noch?x