Am gestrigen Donnerstagabend verkündete Electronic Arts etwas überraschend den offiziellen Namen des nächsten Dragon Age Serienteils! Bislang lief die geplante Fortsetzung lediglich unter dem Namen „Dragon Age 4“. Nun wissen wir, dass die große Rollenspielfortsetzung auf den Titel „Dragon Age: Dreadwolf“ hören wird.

Neben dem reinen Namen gibt es erstmals auch das zugehörige Logo zu sehen, welches ihr im Titelbild betrachtet. Für alle Optimisten gibt es darüber hinaus eine Hiobsbotschaft: Das nächste Dragon Age erscheint nicht mehr in diesem Jahr. Damit hatten wir eigentlich auch schon vorher gerechnet, doch nun haben es die Verantwortlichen offiziell bestätigt.

Was sagt uns der Name?

„Dreadwolf“ lässt sich am ehesten mit „Schreckenswolf“ ins Deutsche übersetzen. Dieser wird den Antagonisten in Dragon Age 4, welches, wie wir nun wissen, eigentlich gar keine Nummer im Namen trägt, spielen. Der schreckliche Wolf ist eigentlich nur sein Beiname. Der Beiname von Solas. Solas ist ein alter Elfengott, zumindest sagen dies einige. Auch das Gegenteil wurde auch schon über ihn behauptet, heißt es in der Lore zum kommenden Spiel von BioWare und EA.

Dreadwolf wird ein Sequel zu Dragon Age: Inquisition und euch die Geschichte von Solas, dem schrecklichen Wolf näher bringen. „Seine Motive sind undurchschaubar und seine Methoden manchmal fragwürdig, was ihm den Ruf eines Trickster-Gottes eingebracht hat – eines Spielers für dunkle und gefährliche Spiele“, heißt es im gestrigen Update. Die Rückkehr des Charakters, den Franchise-Fans sogar schon kennen könnten, teaserten die Entwickler erstmals schon im Jahr 2018 an.

"I suspect you have questions…" #TheDreadWolfRises pic.twitter.com/oT7L6LOFKA

— BioWare (@bioware) December 7, 2018

Mehr zu Dragon Age: Dreadwolf noch dieses Jahr

Abschließend lassen BioWare und EA die wartenden Fans noch wissen, dass es noch 2022 weitere Informationen zu Dragon Age: Dreadwolf geben soll. Zwar könne man das Rollenspiel nicht mehr in diesem Jahr veröffentlichen, doch komme man den Release in den kommenden Monaten immerhin näher.

Solas sei in diesem Moment dabei, „seine Figuren auf dem Spielfeld zu platzieren“. Was das genau bedeutet, erfahren wir aber erst noch. 2022 sollen noch weitere neue Informationen und Berichte zum nächsten Dragon Age veröffentlicht werden, versprechen die Verantwortlichen.