Es gibt große Neuigkeiten zur wohl wichtigsten Spielemesse der Welt neben der gamescom! Denn am heutigen Dienstag, 6. April 2021 haben die Verantwortlichen hinter der E3 Neuigkeiten zur Ausrichtung in diesem Jahr geteilt.

So werde die E3 Expo 2021 in einer rein digitalen Form stattfinden, mehrere namhafte Akteure seien mit an Bord. Vom 12. bis zum 15. Juni soll es eine interaktive und weltweite Online-Ausrichtung geben, die es euch von überall ermöglicht mit dabei zu sein, wenn zahlreiche Entwickler und Publisher ihre neusten Hits zur Schau stellen.

Große Partner bestätigt

Bereits jetzt sind große Partner wie Nintendo, Xbox, Capcom, Konami, Ubisoft, Take-Two Interactive, Warner Bros. Games sowie Koch Media bestätigt, informiert die Entertainment Software Association (ESA). Sony wird hingegen abermals nicht mit von der Partie sein, gleiches gilt für EA.

Stanley Pierre-Louis, President & CEO der ESA, sagt:

Anzeige

„Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist die E3 der wichtigste Veranstaltungsort, um das Beste zu präsentieren, was die Videospielbranche zu bieten hat und gleichzeitig die Welt durch Spiele zu vereinen. Wir entwickeln die diesjährige E3 zu einem umfassenderen Event, werden aber dennoch versuchen, die Fans mit wichtigen Enthüllungen und Insider-Möglichkeiten zu begeistern, die dieses Event zum unverzichtbaren Mittelpunkt für Videospiele machen.“

Trotz der digital Ausrichtung soll die E3 2021 die Position als zentraler Punkt für Industrie-Networking wahren. Die Verbindung zwischen Publishern, Entwicklung und Medien stünde weiterhin im Mittelpunkt. Die rein digitale Ausrichtung in diesem Jahr sorge sogar dafür, so die ESA, dass mehr Menschen denn je aktiv partizipieren könnten. Man freue sich seitens der Veranstaltenden schon jetzt darauf, das Event 2022 wieder „In Person“ feiern zu können.

Apropos: Die digitale Teilnahme wird sich nicht, anders als bislang teils prognostiziert, hinter einer Paywall verbergen. Bereits vor einigen Tagen bestätigten die Ausrichtenden, dass die digitale Show der E3 ein kostenfreies Event werde.

Sony und EA gehen eigenen Weg

Das Fehlen von EA und Sony deutet darauf hin, dass diese beiden Genre-Giganten auch 2021 auf ihre eigenen Events setzen werden. Aller Voraussicht nach wird es also 2021 weitere Ausgaben des EA Play-Formats als auch von Sonys State of Play geben.