Am heutigen Mittwochabend, 29. Mai, ist das neue Echtzeitstrategie Spiel im Universum von Conan dem Babaren erschienen. Im von Petroglyph entwickelten und von Funcom veröffentlichten Conan Unconquered müsst ihr eure eigene Festung errichten und eine Armee aus dem Boden heben, die allen Herausforderungen stand hält. Entwickler Petroglyph dürfte Genre-Veteranen bereits durch die Command&Conquer Serie oder Star Wars: Empire at War bekannt sein.

Welchen Eindruck macht Conan Unconquered?

Sichtet man das Material, welches bereits vor dem offiziellen Release verfügbar war, macht Conan Unconquered einen durchaus vielversprechenden Eindruck – je nachdem, was man natürlich erwartet und haben möchte. Falls man jedoch – wie wir – schon länger auf neue Titel im Bereich Echtzeitstrategie gewartet hat, die sich am alten Konzept des Genres orientieren, könnte Conan Unconquered durchaus einen oder mehrere Blicke wert sein.

Eigenes Lager aufbauen, Wälle und Türme zur Verteidigung platzieren und in verschiedenen Gebäuden Truppen produzieren und Verstärkungen erforschen. All das haben wir bereits in Genre-Hits und -Legenden wie Age of Empires oder StarCraft gesehen, doch ist zumindest bei uns die Lust auf Spiele wie diese nicht vergangen.

Zuletzt hatten vor allem MOBAs wie League of Legends oder DOTA 2 dem Echtzeitstrategie Sektor den Kampf angesagt und Probleme bereitet. Doch 2019 könnte ein Jahr werden, in dem sich die klassische Echtzeitstrategie wieder etwas an Boden zurück erkämpft. Neuerscheinungen wie S.W.I.N.E. HD, Conan Unconquered, das noch 2019 erwartete A Year Of Rain von Daedalic Entertainment oder auch Warcraft 3 Reforged lassen Fans auf jeden Fall hoffen.

Was bietet Conan Unconquered Neues?

Natürlich ist der Titel von Petroglyph aber nicht nur eine Neuauflage von bereits Gesehenem in neuer Optik und neuem Setting. So legen die Verantwortlichen ein besonderes Augenmerk auf kooperatives Gameplay. Die besondere Herausforderung im Zwei-Spieler-Modus ist es, dass man sich Gebäude und Ressourcen teilt, während Held und Einheiten einzelnen Spielern zugeordnet bleiben. So muss die Kommunikation passen, damit man sich beispielsweise benötigte Ressourcen für das nächste Projekt nicht einfach streitig macht.

Außerdem ermöglicht es der sogenannte „Challenge Mode“ Spielern, jeder Zeit einen Link zu erstellen, der alle aktuellen Gegebenheiten der gespielten Karte speichert und anderen Usern verfügbar machen kann. So ist es möglich sich unter exakt gleichen Voraussetzungen mit Freunden oder, falls man Streamer ist, Zuschauern zu messen. Dafür werde es sogar Bestenlisten für jeden kreierten Link geben.

Mit diesen Elementen und den verfügbaren Horde-Elementen, wie wir sie zuletzt beispielsweise in „They are billions“ gesehen haben, macht das Gesamtkonzept von Conan Unconquered einen spannenden Gesamteindruck.

Wann und wo kann man spielen?

Pünktlich um 18 Uhr ist Conan Unconquered am heutigen Mittwoch, 29. Mai 2019, auf Steam verfügbar geworden. Dabei können Spieler aus der Standard Edition für 29,99 Euro und der Deluxe Edition für 39,99 Euro wählen. Wer die zehn Euro teurere Version nimmt, bekommt folgende Inhalte zusätzlich:

  • Kalanthes, einen Helden im Spiel, der sich auf Magie konzentriert
  • König Conan, einen Helden im Spiel
  • Digitaler Spiel-Soundtrack
  • Conan Unconquered eBook von Scott Oden

Wer sich direkt für eine Zwei-Spieler-Version entscheidet, bekommt bis zum 7. Juni sogar noch 25 Prozent Rabatt und landet bei 44,99 Euro für zwei Kopien der Standard-Edition.

Standard-Version:

Deluxe-Edition:

Zwei-Spieler-Pack:

Conan Unconquered – Cinematic Announcement Trailer