Lange gab es die Gerüchte, nun ist die Bestätigung da: Alle Minecraft Fans dürfen ab sofort gemeinsam mit Freunden, die auf anderen Plattformen bauen und erkunden, auf Entdeckungsreise gehen und die magische Welt von Minecraft erforschen und nach Belieben verändern.

Alle Besitzer einer Minecraft Version auf Xbox One, Nintendo Switch, PlayStation 4, Smartphone als auch dem PC erhalten ein kostenloses Update, welches im Spiel die Cross-Play Funktion aktiviert. So gibt es keine Beschränkungen mehr, wenn ihr mit Spielern eines anderen Systems zusammen in die Welt der bunten Würfel eintauchen wollt.

Anzeige

Was ist neu?

An der eigentlichen Spielerfahrung soll sich für die Nutzer nichts ändern, verkündet Kelsey Howard im zugehörigen Artikel auf der Minecraft Homepage. Demnach werde beispielsweise die Bedrock Version auf der PlayStation 4 lediglich die Möglichkeit ergänzen mit Spielern auf Nintendo Switch, Xbox One, Windows 10, iOS und Android gemeinsam zu spielen.

Zudem dürfen PlayStation Spieler mit der Version nun endlich auch auf den In-Game Store zugreifen, in dem es Welten, Skins, Mini-Spiele und Mash-Up Packs zu erwerben gibt. Mehr Minecraft denn je also. Die einzige Voraussetzung, die PS4-Spieler erfüllen müssen, um die neuen Inhalte nutzen zu können, ist das Erstellen eines kostenlosen Microsoft Kontos.

Nachdem die Bedrock Version bereits seit 2012 auf dem PC und mobilen Geräten für Minecraft verwendet wird, wurde die alternative Code-Basis 2017 auf die Xbox gebracht, 2018 auf die Nintendo Switch und 2019 nun schlussendlich auch auf die PlayStation 4. Seit dem gestrigen Dienstag, 10. Dezember, ist die Version verfügbar.

Wer sich um seine bereits erstellen Welten Sorgen macht, kann an dieser Stelle beruhigt werden. Nach Aussage von Mojang können bestehende Spielstände problemlos in die Bedrock Version übernommen werden. Minecraft Realms und Minecraft Realms Plus sind indes zum derzeitigen Stand noch nicht auf der PS4 spielbar.

Minecraft is Better Together – Bedrock Version on PlayStation 4

Buzzy Bees Update

Passend zum Anlass der Stunde spendierten die Entwickler den Minecraft Spielern am heutigen Mittwoch, 11. Dezember, noch einen weiteren Patch unter dem Namen „Buzzy Bees“. Dieser implementiert große und kleine Bienen in die Minecraft Welten und lässt Spieler unter anderem auch mit Honig-Blöcken, Nestern und Mini-Bienen interagieren.

Anzeige