Die Echtzeitstrategie ist tot? Vor allem im ? Falsch gedacht! Am gestrigen Dienstag, 7. Januar 2020, haben und die Gaming GmbH verkündet, dass der in den Spielen und im Rahmen der Pro Tour fortgeführt werden.

in der Zukunft

Fangen wir mit der Erklärung zu den kommenden Turnierformaten in an. Der größte Erfolg, den kompetitive Spieler dort bislang erreichen konnten, war der Gewinn der World Championship Series (WCS). Die Weltmeisterschaft wird es ab sofort nicht mehr geben. Dafür nehmen die Pro Tour und die SC2 Masters diesen Platz ein.

Für mindestens drei Jahre sei die Planung ausgelegt, teilt die in der zugehörigen Ankündigung mit. Pro Jahr gehören demnach sechs internationale zum Programm. Vier auf der , zwei im Rahmen der Formate. Einen Weltmeister soll es trotzdem weiterhin geben. Dieser wird künftig auf der Katowice World Championship, das nächste Mal im Jahr 2021, gekürt.

slider sc2 lp overview draft1
Quelle: Gaming GmbH

Die Planungen seitens für die kompetitive Szene in Korea würden indes aktuell noch laufen. Man arbeite auf Hochtouren daran, auch diese zu finalisieren und rechne damit, in Kürze Neuigkeiten für die entsprechende Community zu haben. Blizzards Rolle im gesamten neuen Ökosystem sei die eines Unterstützungsnetzwerks. So stelle man beispielsweise den gesamten Preispool für alle drei bislang geplanten Jahre. Mehr als 1,2 Millionen US Dollar seien pro Jahr vorgesehen. Zur Feier des zehnjährigen Geburtstags von StarCraft II werde der kumulierte Preispool der / Turnier 2020-2021 zudem auf 1,9 Millionen US Dollar gesteigert.

Eine weitere Preisgeld Erhöhung kündigt für die Katowice an. Dort sollte ursprünglich um 250.000 US Dollar gespielt werden. Diese Summe hob man nun auf 400.000 US Dollar an, zusätzlich zu den erwähnten Erhöhungen in Bezug auf das anstehende Jubiläum.

Die drei nächsten großen anstehenden StarCraft II Events in 2020, auf die sich Liebhaber freuen können, sind folgende:

  • Katowice 2020: 24. Februar bis 1. März -- Spodek Arena -- Masters Championship
  • Dallas 2020: 22. bis 24. Mai -- Dallas Hutchingson CC -- StarCraft II Masters
  • Valencia 2020: 2. bis 4. Juli -- Feria Valencia -- StarCraft II Masters

| StarCraft II

| StarCraft II & Warcraft III

Tatsächlich bekommt auch Warcraft III: Reforged, das am 28. Januar 2020 veröffentlicht wird, eine eigene . Die Warcraft III: Reforged wird im ersten Jahr einen Preispool von 200.000 US Dollar beinhalten, heißt es in der zugehörigen Pressemitteilung. In 2020 seien mehrere Events geplant, die in einem finalen Championship Turnier münden sollen.

So sei ein großer Wettkampf im Rahmen der ESL geplant, drei weitere werden von der DreamHack organisiert. Zusätzlich zu den Pro Tours in Warcraft III: Reforged und StarCraft II sollen zudem wöchentliche ESL Open Cups veranstaltet werden, um noch mehr Spielern, auch auf etwas niedrigerem Niveau, ein kompetitives Umfeld zu bieten.

slider wc3 lp overview draft2.1
Quelle: ESL Gaming GmbH

Erstmals ausgerichtet in 2020, wird es in Warcraft III: Reforged insgesamt vier sogenannte „Challenger Tournaments“ geben. Dort können sich die Teilnehmer sowohl Preisgeld, als auch Ranglistenpunkte verdienen. Wer die meisten Punkte sammelt, darf am Final teilnehmen, bei dem die 16 besten Spieler gegeneinander antreten.

Die vier Sieger der Challenger sind automatisch qualifiziert, der Pool der restlichen zwölf Spieler wird sich aus den am höchsten eingestuften Teilnehmern zusammensetzen. Im großen Saisonfinale spielt diese auserwählte Gruppe um 100.000 US Dollar Preisgeld.

Für die Challenger Tournaments können sich Spieler durch die Teilnahme an zugehörigen Qualifikationsturnieren qualifizieren. Sollte dies gelingen, bezahlen die Ausrichter sogar die Reise zu den Offline-Events.

Die beiden anstehenden Challenger Events im Warcraft III: Reforged eSport sind bereits terminiert:

  • DreamHack Warcraft Open -- DreamHack Anaheim 2020 -- 21. bis 23. Februar -- Convention Center
  • DreamHack Warcraft Open -- DreamHack Jönköping 2020 -- 22. bis 24. Mai -- Elmia

ESL Pro Tour for Warcraft III: How it works

The ESL Pro Tour for Warcraft III: How it works