Eefje Depoortere oder kurz Sjokz ist wohl eine der bekanntesten Hosts der eSport Szene im Bereich League of Legends. Seit 2013 ist sie fester Bestandteil des Rahmenprogramms rund um die European League of Legends Championship Series (EU LCS) und auch die World Championship gewesen. Doch jetzt sei für Sjokz die Zeit gekommen, den nächsten Schritt zu gehen. Das erläutert sie in einem ausführlichen Beitrag auf ihrer Facebookseite.

Arbeit als Freelancerin

Ab sofort ist Eefje ‚Sjokz‘ Depoortere Freelancerin. Zwar wolle sie die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Riot Games nicht vollständig beenden, doch möchte sie auch die Möglichkeit haben an einer größeren Vielfalt von Projekten zu arbeiten und noch mehr zu lernen als vor und hinter der Kamera bereits geschehen. Auch Zeit für Freunde und Familie sei in ihrer bisherigen Position sehr kurz gekommen, weshalb sie langfristig auch für ihr privates Umfeld mehr Zeit zur Verfügung haben möchte.

Anzeige

Trotz alldem ist Sjokz natürlich aus der League of Legends eSport Szene nicht wegzudenken. Das sieht auch die Moderatorin so und wird deshalb auch 2019 für Riot Games und vor allem EU LCS vor der Kamera stehen – nur eben auf Freelancer Basis. Sie sei sich schon mit dem Berliner Team von Riot einig, die Zusammenarbeit fortzuführen.

In welchen weiteren Projekten wir Sjokz im kommenden Jahr noch sehen werden, steht bislang noch nicht fest. Wir dürfen allerdings gespannt sein.

Anzeige