Köln. Die spannenden eSports-Turniere der Uniliga heizen Studenten und eSports-Fans im Wintersemester 2019/2020 wieder so richtig ein. So planen es zumindest die Veranstalter, die in einer tagesaktuellen Pressemitteilung von der kommenden Saison berichten und alle relevanten Informationen teilen. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Die Anmeldung für die Teams in sechs Spielen ist bereits eröffnet: https://www.uniliga.gg/games/start-winter19/. In der neuen Saison stehen zahlreiche Wettkämpfe in den publikumsstarken Disziplinen League of Legends, Counter Strike: GO, Overwatch, Hearthstone, Rocket League und Rainbow Six: Siege auf dem Turnierplan.

Einstieg für alle Interessierten möglich

Sowohl Neulinge als auch altbekannte Turnierchampions müssen sich in der neuen Anmeldephase für eine Liga registrieren – Gewinner steigen natürlich höher ein. Die Registrierung steht allen neuen Teams aus immatrikulierten Studenten offen, die sich einfach für die kleinste Liga anmelden und sich dort mit anderen Teams messen, um in der nächsten Saison das Siegertreppchen einer höheren Liga zu erklimmen.

Alle Informationen zur Registrierung und zu den in der Uniliga aktiven Hochschulen stehen hier zur Verfügung: https://www.uniliga.gg/games/start-winter19/

Kaderschmiede und Anlaufstelle

Nach der erfolgreichen Sommersaison 2019, die ihr großes Finale auf der gamescom Bühne gefeiert hat, sind auch in diesem Jahr wieder viele rasante Live-Turniere vor Publikum geplant. Die Highlights vom Finale gibt es hier.

Mit mehr als 1.500 aktiven Spielern und 250 Teams will die Uniliga die Kaderschmiede der eSports-Profis von Morgen sein. Die Uniliga berät vor allem Studierende aus ganz Deutschland beim Aufbau von eSports-Netzwerken, Turnieren und weiteren Aktionen, um den Hochschul-eSport in Deutschland zu unterstützen. Mit über 380 Live-Stunden und über 10 Millionen angesehenen Minuten in der Sommersaison 2019 ist die Uniliga auch auf Twitch eine gute Adresse für alle eSports-Fans im deutschsprachigen Raum. Auch Offline kann die Uniliga Erfolge vorweisen: Mehr als 1.000 Besucher verfolgten Matches der Uniliga auf Gaming-Events.

Über die Uniliga

Seit 2014 ist die Uniliga die Anlaufstelle für Hochschul-eSport in Deutschland und bildet das Fundament für Amateur-eSport in Deutschland. Mehr als 1.500 aktive Spieler in über 250 Teams von mehr als 80 Universitäten sind derzeit in der Uniliga organisiert, die als Ausbildungsumfeld für die eSport-Profis von morgen dient.

Im Vordergrund des Angebots der Uniliga stehen Studierende aus ganz Deutschland, die beim Aufbau von eSports-Netzwerken, Turnieren und weiteren Aktionen beraten werden. Die Uniliga deckt mit Ligen für League of Legends, Counter-Strike, Overwatch, Hearthstone, Rocket League und Rainbow Six: Siege sämtliche Facetten des eSports ab. Mehr Informationen zur Uniliga stehen auf uniliga.gg zur Verfügung.

Auch interessant:

Karlsruhe erneut eSport-Hochschulmeister in League of Legends