Nun steht es fest! Die F1 Esports Series – präsentiert von Aramco – kehrt in der vierten Saison zurück. Wie die Veranstalter am heutigen Donnerstag gemeinsam mit Codemasters bekanntgaben, wird es um einen stolzen Preispool von insgesamt 750.000 US Dollar gehen. In zwölf Rennen treten die gewählten Fahrer der Formel 1 Teams gegeneinander an.

Beginnen wird das Wettbewerbsformat bereits am 27. August mit der „Pro Draft Reveal Show“, in deren Rahmen die Roster der Teams mit vielen talentierten Fahrern enthüllt werden sollen. Die Line-Ups, die jeweils aus drei Fahrern bestehen, werden aus einer Gruppe von insgesamt 45 qualifizierten Talenten gewählt. Der eigentlich Draft soll bereits im Voraus online stattfinden.

Zum ersten Mal werden auch die beiden Gewinner der F1 Esports Series China Championship zur Wahl stehen. Tang Tianyu und Yuan Yifan waren in der regionalen Kampagne des vergangenen Jahres die schnellsten beiden Fahrer des Wettbewerbs.

Anzeige

„Bigger. Better. Bolder“

Mit den Worten „Bigger. Better. Bolder“ beschreiben die Organisatoren die Ausrichtung der vierten F1 Esports Series Season. Dennoch wird die F1 Esports Pro Series in diesem Herbst vollständig „remote“ ausgetragen. Aufgrund des Coronavirus werden alle Teilnehmer von Zuhause oder den Einrichtungen der Teams aus fahren, um die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer zu gewährleisten.

Nach dem Sieg von David Tonizza im vergangenen Jahr und dem virtuellen Grand Prix, der 2020 bereits ausgetragen wurde, können sich Fans nun auf die nächste Etappe des F1 E-Sports freuen. Die Pro Series soll im Oktober starten und im Dezember in das Finale münden. Das Format wird dabei das gleiche bleiben wie im Vorjahr. Insgesamt zwölf Runden, die in vier Online-Events aufgeteilt sind, in denen wiederum je drei Rennen gefahren werden.

Einige Schlüsselunterschiede gibt es dennoch: So wird die Rennlänge auf 35 Prozent der originalen Distanz angehoben, die Qualifikation bedient sich einem komplett neuen Format, welches sich exakt am Qualifying der echten F1 Weltmeisterschaft orientiert. Auch die Punktevergabe wird aus der echten Formel 1 übernommen. Der offizielle Logistik-Partner DHL darf zudem einen Extra-Punkt für den Fahrer mit der schnellsten gefahrenen Runde vergeben.

Jede Menge Streams: Mehr Content denn je

Die Pro Series 2020 wird vor allem den Zuschauern mehr Content bieten denn je. So sind insgesamt acht Live-Übertragungen geplant, Live-Racing wird in den Event-Wochen immer mittwochs und donnerstags übertragen. Auch die Qualifying Sessions sollen gestreamt werden.

Die F1 Esports Pro Series 2020 wird auf allen F1 Social-Kanälen (Facebook, YouTube, Twitch und Huya) übertragen und zusätzlich von ausgewählten TV-Partnern ausgestrahlt. Diese werden pro Event zwei Live-Shows aus der Gfinity Arena senden.

Zum F1 Twitch Kanal:

The F1 Esports Series presented by Aramco

Anzeige