Gute Nachrichten für alle Rennsport Fans! Noch im Januar kehrt die Virtual Grand Prix Series zurück und wird auch im Jahr 2021 ein großes Thema sein. Während die weltweite Situation die Menschen weiterhin im eigenen Zuhause hält und der trostlose Winter die F1-Fans der Live-F1-Action beraubt, taucht der virtuelle Grand Prix wieder am Horizont auf, heißt es in der zugehörigen Ankündigung.

Die digitalen Rennen sollen im Jahr 2021 ein Comeback feiern. Insgesamt drei virtuell ausgetragenen Grands Prix (VGP) sollen dazu beitragen die Lücke zwischen dem tristen Jahresbeginn und dem Start der F1 Saison 2021 zu schließen. Allerdings gibt es dabei im Vergleich zum Vorjahr einige Formatänderungen.

Die Virtual Grands Prix 2021

Für das Feature Race soll im Jahr 2021 ein Qualifikationsrennen ausgetragen werden. Dabei handelt es sich um ein Sprint-Rennen über fünf Runden. In diesem werden die Teams ihr Elite-Duo aus Rennfahrern, Sportstars, Prominenten und dergleichen aufstellen, erklären die Veranstalter weiter.

Das Feature Race wird im Anschluss ausgetragen und 50 Prozent der originalen Rennlänge umfassen. Die Startreihenfolge wird logischerweise durch die Ergebnisse und Platzierungen aus dem Sprint-Rennen bestimmt.

Anzeige

Für den guten Zweck

Die Mini-Meisterschaft über die drei VGP soll nicht nur dazu dienen, dass die zehn teilnehmenden Teams um Punkte kämpfen und natürlich den Fans jede Menge Unterhaltung bieten. Auch für den guten Zweck soll gleichzeitig etwas getan werden. So nominiert jedes Team eine Wohltätigkeitsorganisation aus, an die je nach erzielter Position im Rennen ein Teil des extra dafür eingerichteten Preispools im Namen der Formel 1 gespendet wird.

Die Rennserie beginnt am Sonntag, 31. Januar 2021, mit einem Rennen um den Red Bull Ring in Österreich. Nur eine Woche später, am 7. Februar 2021, gibt es die nächste große Herausforderung beim legendären Rennen in Silverstone, Großbritannien. Zu guter Letzt findet der dritte VGP 2021 – und damit das Finale – am Valentinstag, 14. Februar 2021, im brasilianischen Interlagos statt.

Selbstverständlich könnt ihr die komplette Action wieder auf vielen Livestreaming- und Social Media-Plattformen der Formel 1 verfolgen. Darunter YouTube, Twitch, Facebook und in ausgewählten Gebieten auch im Fernsehen.

F1 Driver Streams: Top 10 Funniest Moments

Für einen Lacher gut ist außerdem dieses Top-10 Video der lustigsten Momente aus den Streams der Fahrer im vergangenen Jahr. Auf ähnlich unterhaltsame Momente können wir uns hoffentlich auch 2021 wieder freuen.