Einen Tag ist „Fall Guys: Ultimate Knockout“ nun da – und hat bereits einen unglaublichen Meilenstein geknackt, der dem Spiel eine Euphorie und Begeisterung bescheinigt, die im Vorfeld wohl nur wenige erwartet hätten. Mit über 1,5 Millionen Spielern innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Release ist Fall Guys ein waschechter Überraschungshit, der nicht nur von den Spielern gefeiert wird.

Der gelungene Mix bereits bekannter Genres und Features trifft auch bei Presse, Streamern, Szene-Insidern und sogar vielen großen Firmen und Publishern auf jede Menge Gegenliebe und bekommt vereinzelt sogar E-Sport-Potenzial zugesprochen. Ob das überhaupt im Sinne der Entwickler von Mediatonic war? Wer weiß. Jedenfalls freuen sich die Verantwortlichen logischer- und berechtigterweise über den Erfolg.

Anzeige

Ideen und Feedback werden gehört

Bereits zur Stunde arbeite man hinter den Kulissen am ersten Patch für Fall Guys, der anfängliche Probleme und Schwierigkeiten ausbessern dürfte. Denn vor allem zum Startschuss am gestrigen Vormittag gab es noch einige Probleme mit Servern, Verbindung und Belohnungen. Spieler klagten, auch direkt hier bei uns, über Verbindungsabbrüche und nicht erhaltene Rewards nach dem Abschluss von Partien.

Um Kinderkrankheiten zu beseitigen und in der Zukunft sicherlich auch noch reichlich neuen Content zu liefern, achte man auch und vor allem auf das Feedback der Community.

Wie am Twitter-Account der Entwickler unschwer zu erkennen, wurde – um den Spielern möglichst schnell ein reibungsloses Spielerlebnis zu ermöglichen – am Launch-Tag Blut (oder, Devolver?) und Wasser geschwitzt. Mittlerweile läuft Fall Guys stabil und kann die zwischenzeitlich weit über 100.000 gleichzeitigen Spieler stemmen.

Über eine von vielen gewünschte Xbox-Version schweigen die offiziellen Fall Guys Kanäle bislang aber weiter.

Anzeige