Hamburg. gamecity:Hamburg und die Hamburg Kreativ Gesellschaft bieten für Hamburger Spieleentwickler/-innen und Spieleunternehmen zwei attraktive Programme an, um sich auf der gamescom 2020 präsentieren zu können. Beide Programme werden in Kooperation mit der Indie Arena Booth durchgeführt, die 2019 als „Best Booth of gamescom“ ausgezeichnet wurde, und ersetzen einen gamecity:Hamburg Gemeinschaftsstand in der Business Area. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung von gamecity:Hamburg hervor.

In diesem Jahr verfolgt gamecity:Hamburg einen komplett neuen Ansatz, um Spieleentwickler/-innen und Spieleunternehmen im Rahmen der gamescom zu unterstützen, erklären die Verantwortlichen weiter. In Kooperation mit der Indie Arena Booth wird es im Rahmen des „Road to gamescom“ Programms erstmals einen gamecity:Hamburg Gemeinschaftsstand für bis zu sechs Hamburger Spielentwickler/-innen und Spieleunternehmen auf der Indie Arena Booth in der Consumer Area geben. Zusammen mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft und dem Programm „Game Mixer@gamesom 2020“ gibt es ein weiteres Angebot für Hamburger Entwickler/-innen und Spieleunternehmen, das mit einem umfangreichen Rahmenprogramm auf den Austausch mit Indie-Studios aus der Ostseeregion ausgelegt ist.

Jede Menge Input

Neben einer Standpräsenz auf der Indie Arena Booth erhalten die teilnehmenden Austeller/-innen bei beiden Programmen Workshops, die sich auf spezifische Inhalte für Start-ups und Nachwuchsentwickler/-innen konzentrieren, beispielsweise zu den Themen Pitching, Pressearbeit und Networking. Der Input von Branchenexpert/-innen und die zusätzlichen Angebote zum Vernetzen vor und während der gamescom liefern den Teams die Möglichkeit den Messeauftritt bestmöglich für sich zu nutzen. Vor diesem Hintergrund wird gamecity:Hamburg in diesem Jahr keinen Gemeinschaftsstand in der Business Area anbieten.

Anzeige
Foto2 Projektleitung Dennis Schoubye © Oliver Reetz babt
Projektleitung Dennis Schoubye. Quelle: Oliver Reetz

Dennis Schoubye, Project Lead gamecity:Hamburg, kommentiert:

„Im Zuge der Neuausrichtung von gamecity:Hamburg haben wir alle unsere Angebote und Formate auf den Prüfstand gestellt. Im engen Austausch mit den Spieleentwickler/-innen und Unternehmen am Standort wollen wir zielgerichtete Angebote aufsetzen, die einen konkreten Mehrwert bieten. Mit unserer Kooperation mit der Indie Arena Booth setzen wir konsequent auf die Förderung von Spieleunternehmen und Nachwuchsentwicklern/-innen. Das Hamburger Team hinter der Indie Arena Booth hat in den letzten Jahren eine Anlaufstelle auf der gamescom etabliert, die Fachbesucher, Influencer und Endkonsumenten gleichermaßen anzieht und Spieleentwickler/-innen ermöglicht diese Zielgruppen zu erreichen.“

Neben dem gamecity:Hamburg Angebot können sich Teams und Entwickler/-innen für das Game Mixer@gamescom 2020 Programm von „Creative Ports“ bewerben. Dies beinhaltet die Teilnahme für bis zu fünf Spielentwickler/-innen als Aussteller auf der Gemeinschaftsfläche von „Creative Ports“ auf der Indie Arena Booth mit einem umfangreichen Rahmenprogramm.

Creative Ports ist ein von der EU finanziertes Interreg-Projekt für die Ostseeregion im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft. Das Projekt ist eine Kooperation von 14 Partnern aus den Ostseeanrainerstaaten – Fördereinrichtungen, Kommunen, internationale Kulturinstitute und Universitäten -, die sich in einem vom Goethe-Institut geleiteten Konsortium zusammengeschlossen haben. Die Hamburger Kreativ Gesellschaft ist ein Teil des Projektes und mit dem Programm „Game Mixer“ will Creative Ports den professionellen Austausch zwischen Spieleentwickler/innen aus aller Welt fördern.

Teilnahmevoraussetzungen

Für das Angebot durch gamecity:Hamburg sind folgende Teilnahmevoraussetzungen notwendig:

  • Hauptsitz der Bewerber/-innen oder eine Niederlassung in Hamburg
  • Eine spielbare Version des eingereichten Spiels ist zur gamescom 2020 verfügbar
  • Bewerber/-innen sind auf eine wirtschaftliche Tätigkeit ausgerichtet und der Spiele-Branche zugeordnet

Ausführliche Informationen zum Bewerbungsverfahren und Ausschreibungsdetails sind unter folgenden Links zu finden:

  • gamecity:Hamburg Ausschreibung:LINK
  • Game Mixer Ausschreibung und weitere Informationen sind in Kürze unter folgendem Link verfügbar:LINK
  • Die Bewerbungsphase für das gamecity:Hamburg Programm läuft vom 10. März bis zum 30. April und erfolgt über die Webseite der Indie Arena Booth: LINK

Die Bewerbungsphase für das Game Mixer Programm startet in Kürze und Einsendeschluss ist der 30. April. Die Spielestudios und Teams können sich entweder für das Game Mixer Programm oder für das Angebot von gamecity:Hamburg bewerben, eine Doppelförderung ist nicht möglich.

Anzeige