Hamburg. Das Team der Standortinitiative gamecity:Hamburg wächst, um neben der neuen Prototypenförderung, den Netzwerkaktivitäten und Veranstaltungen zukünftig weitere Angebote für die Spieleentwickler/innen, Start-ups und Games-Unternehmen in Hamburg anbieten zu können.

Mit Margarete Schneider gewinnt gamecity:Hamburg eine erfahrene Projektmanagerin aus der Games- und Medienbranche, die in der zweiten Jahreshälfte unter anderem den erstmalig startenden Gamecity Inkubator planen und umsetzen wird, heißt es in der zugehörigen Pressemitteilung.

Anzeige

Jede Menge Erfahrung

Als Senior Product Managerin für den Hamburger Spieleentwickler und Publisher Daedalic Entertainment hat sie bis 2018 ein internationales Netzwerk in der Gamesbranche aufgebaut und sowohl aufsteigende Indie Developer als auch namhafte Lizenzgeber betreut. Als ehemalige Leiterin des Sales Departments hat sie tiefgehende Einblicke in die Vermarktung und Distributionskanäle von Computer- und Videospielen. Zuletzt war sie als Produktmanagerin im Digitalgeschäft und eBook-Vertrieb bei der Libri GmbH tätig.

Dennis Schoubye, Projektleiter gamecity:Hamburg, kommentiert:

„Mit Margarete haben wir eine neue Kollegin für das gamecity:Hamburg Team gewinnen können, die uns mit ihrer Erfahrung tatkräftig bei der Umsetzung neuer Projekte und Formate unterstützen wird. Neben unserer Prototypenförderung, der in diesem Jahr neu aufgestellten Hamburg Games Conference und vielen weiteren neuen Formaten werden wir im nächsten Schritt unseren Inkubator starten, um Nachwuchsteams mit einer Anschubfinanzierung und Workshops mit ausgewählten Experten/innen auf die Herausforderungen der professionellen Spieleentwicklung und -vermarktung vorzubereiten.“

Über gamecity:Hamburg

gamecity:Hamburg unterstützt, vernetzt und macht den Spielestandort Hamburg über Deutschland hinaus sichtbar. Ziel ist es die Rahmenbedingungen für die Unternehmen und Gründer der Wertschöpfungskette „Games“ am Standort zu verbessern, sie bei ihrer Weiterentwicklung zu fördern und Hamburg in der öffentlichen Wahrnehmung als einen der führenden Games-Standorte in Deutschland zu verankern.

gamecity:Hamburg ist Anlaufstelle für die Hamburger Spieleförderung und entwickelt darüber hinaus in enger Kooperation mit der Spielebranche bedarfsgerechte Programme, Events und Services, um die lokalen Akteure zu stärken. Gleichzeitig wird der Wissensaustausch innerhalb der Branche und mit anderen Industrien gefördert. Die Nachwuchsförderung, die Entwicklung neuer Formate, die das starke Netzwerk an Spieleunternehmen in der Stadt aktivieren, und die Internationalisierung stehen im Fokus der Tätigkeit der Standortinitiative. gamecity:Hamburg ist Teil der Hamburg Kreativ Gesellschaft.

Anzeige