Viele hatten es bereits befürchtet, nun ist es mehr oder weniger traurige Gewissheit. Auch die gamescom wird wohl in der Form, wie wir sie bisher kannten, 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können. Am gestrigen Mittwoch, 15. April 2020, beschloss die Bundesregierung die Absage aller Großveranstaltungen in Deutschland bis Ende August. Zwar wolle man sich wieder Schritt für Schritt an eine Öffnung des öffentlichen Lebens herantasten, die Ausrichtung von großen Events mit noch größeren Menschenansammlungen scheint allerdings bislang sehr realitätsfern.

Da die gamescom 2020 für den Zeitraum vom 25. bis zum 29. August terminiert ist, ist auch eine der wichtigsten Gaming-Messen der Welt von der Entscheidung betroffen. Bereits im Vorfeld hatten die Veranstalter der gamescom angekündigt, digitale Formate in diesem Jahr deutlich ausbauen zu wollen, um im schlimmsten Fall eine alternative Form der Ausrichtung durchführen zu können. Eine Verschiebung war schon im März ausgeschlossen worden, was unter anderem auch mit der Auslastung des Messegeländes in Köln zusammenhängen dürfte.

Anzeige

Weitere Infos folgen

Offiziell ist die Absage der physischen gamescom Ende August zwar noch nicht, aber nichts anderes wird aufgrund der bundesweiten Regelung erwartet, wenn sich game, Koelnmesse und Co. in Kürze mit weiteren Informationen mitteilen wollen. Auf Twitter heißt es zwar, noch nicht alle Details seien bekannt, dennoch treffe die Absage aller großen Events bis Ende August natürlich auch die gamescom 2020.

Sobald es weitere Informationen seitens der Veranstalter gibt, erfahrt ihr es selbstverständlich auf Gaming-Grounds.de.

gamescom 2019 Aftermovie

Wer schon jetzt um den Besuch in diesem Jahr trauert, kann sich noch einmal ein paar schöne Eindrücke aus dem vergangenen Jahr ansehen, die Gaming-Grounds.de vor Ort für euch eingefangen hat.

Über die gamescom

Die gamescom ist das weltgrößte Event rund um Computer- und Videospiele und Europas größte Business-Plattform für die Games-Branche. Hier feiern jedes Jahr Hunderttausende Besucherinnen und Besucher aus über hundert Ländern vor Ort in Köln sowie weltweit Millionen Fans über die digitalen Kanäle die neuesten Games. Mit der business area, der entertainment area, der Entwicklerkonferenz devcom, dem gamescom congress oder dem gamescom city festival bildet die gamescom die ganze Vielfalt der Games-Kultur ab. Die gamescom wird gemeinsam von der Koelnmesse und dem game – Verband der deutschen Games-Branche e.V. veranstaltet.

Anzeige