Heute ist der 1. April – und das merkt man an allen Ecken und Enden. Während uns irgendwie nicht nach großen Scherzen zumute war, hatten andere Akteure in der Gaming-Szene durchaus ein paar spaßige Ideen parat. Einige kleine Highlights wollen wir euch deshalb nicht vorenthalten. Drei unserer persönlichen Troll-Geschichten des Aprilbeginns im Jahr 2021 findet ihr in diesem Beitrag.

1. POBG

Beginnen wir mit einem ganz besonderen Modus für PUBG. Oder doch POBG? Denn Krafton hat am heutigen 1. April den „Ursprung des originalen Chicken Dinners“ zurückgebracht, der auf den Namen „PLAYEROMNOM’S BATTLEGROUNDS“ (POBG) hört und direkt aus dem Jahr 1991 für eine neue Generation von Spielern erneut veröffentlicht wird.

POBG wurde ursprünglich 1991 veröffentlicht und ist ein actionbasierter Top-Down-Shooter für Einzelspieler, erklärt die zugehörige Pressemitteilung. Das Spiel forderte die Spieler heraus, sich auf frühen Versionen von klassischen PUBG-Karten, darunter Erangel, Karakin und Sanhok, zu messen. Das Ziel des Spiels war es, eine Armee von griesgrämigen Hühnern zu bekämpfen um eine Welt zu verhindern, in der Vögel mit erdnussgroßen Gehirnen das Sagen haben.

Während KRAFTON den vierten Jahrestag von PUBG feiert, blickt es auf das Vermächtnis des Spiels zurück und macht den geistigen Vorgänger für die Community spielbar. Deshalb ist POBG ab heute bis zum 12. April in der Lobby von PUBG auf dem PC spielbar und wird für Konsolenspieler vom 8. bis zum 19. April verfügbar sein.

Anzeige

The Original Battlegrounds: POBG

2. Razer Rapunzel – Glow Up

Ach Razer. Der Hardware-Hersteller ist schon fast berühmt für seine kreativen Aprilscherze. Auch in diesem Jahr haben sich die Verantwortlichen hinter den bekannten und beliebten Tastaturen, Mäusen und Co. wieder etwas einfallen lassen. So präsentiert Razer uns in diesem Jahr ein gänzlich neues Produkt, welches auf den Namen „Razer Rapunzel“ hört und uns eben Mal die Haare genau so färbt, wie wir sie gerade haben wollen.

Was bedeutet das? RBG natürlich! Mit dieser Haarfarbe auf dem Kopf könnt ihr euren ganz eigenen und speziellen Look ausleben, leuchten und jederzeit per Knopfdruck ändern. Alle Infos zur Chroma Haarfarbe gibt es im Video. In den Kommentaren wünschen sich einige schon wieder die wirkliche Realisierung der Idee… Wie lange dauert es wohl noch, bis wir so etwas wirklich können?

3. Ingame-Shop für’s Gothic Remake

Reinhard Pollice, Studio Head von Alkimia Interactive & Business and Development Director bei THQ Nordic, sagt:

„[…] Wir haben in unserer Finanzabteilung eine repräsentative Umfrage durchgeführt und 100 Prozent der Befragten gaben an, dass dies eine fantastische Idee sei!“

Was er damit meint, ist der am heutigen 1. April angekündigte Ingame-Shop für das Gothic-Remake, welches momentan bei Entwickler Alkimia Interactive entsteht. Nach eingehender Analyse all der großartigen Rollenspiele am Markt wurde schnell klar, dass die Spieler:innen die Möglichkeit schätzen, ihre Abenteuer-Reisen ausbauen und individuell anpassen zu können. Mit dem G-Store bieten Alkimia Interactive und THQ Nordic nun zahlreiche Optionen, genau dies zu tun, heißt es in der zugehörigen Pressemitteilung.

Der Store bietet unter anderem neues Equipment für den namenlosen Helden – so kann etwa die legendäre Waffe von Diego oder ganz neue Ausrüstung erworben werden, um sich auch modisch von allen anderen Bewohnern des Minentals deutlich abzusetzen. Der Shop bietet ebenfalls eine ganze Reihe von sogenannten „Quality of Life“-Gegenständen wie Heiltränke, Erfahrungspunkte-Booster oder gegnerbezogene Schadensverstärker, wenn man beispielsweise Probleme damit hat, einen Troll zu erschlagen.

md 2538158
Bekommt das Gothic 1 Remake wirklich diesen Ingame-Shop? Eher nicht. Trotzdem: Würde euch so etwas gefallen? Quelle: THQ Nordic
Welchen Aprilscherz aus der Gaming-Szene fandet ihr heute besonders amüsant oder unterhaltsam? Seid ihr vielleicht sogar auf einen hereingefallen?
0
Welchen Aprilscherz mochtet ihr heute besonders?x