Es ist soweit! Am gestrigen Mittwoch, 11. Dezember 2019, ist der angekündigte Patch 9.24 für League of Legends und Teamfight Tactics erschienen. Dieser nimmt zahlreiche Anpassungen am Balancing des Spiels vor und integriert gleich drei neue Helden in den Auto Chess Modus. So feiern die League of Legends Champions Senna und Amumu ihre Premiere, Lucian hingegen dürfte erfahrenen TfT Spielern bereits aus Set 1 bekannt sein.

Anzeige

Jedoch wurde auch Lucian einer umfassenden Überarbeitung unterzogen, sowie es auch zahlreichen anderen Helden erging, die bereits in Set 1 zum Einsatz kamen und auch in Set 2 zur Verfügung stehen. Zudem passten die Entwickler bei Riot Games erneut zahlreiche Origins, Klassen, und Champions an, um das Balancing im Spiel zu verbessern. Zusätzlich stellt das UI nun zusätzliche Informationen zur Verfügung. Alle Änderungen im Detail haben wir nachfolgend für euch.

Senna, Lucian & Amumu

Gehen wir zunächst auf die wohl größten Änderungen des Patches ein. Senna und Lucian bringen zudem eine eigene Verbindung mit, die auf den Namen „Seelenverbindung“ hört. Diese erlaubt es dem Liebespaar Seite an Seite weiterzukämpfen, auch wenn einer der Champions im Kampf bereits besiegt wurde.

Senna

  • Tier 2 (grün)
  • Origin: Schatten
  • Klasse: Seelenverbunden
  • Fähigkeit: Schattendämmerung (R) – Senna feuert einen Strahl durch den am weitest entfernten Verbündeten. Dieser fügt Feinden in der Linie Schaden zu und gibt Verbündeten zusätzlichen Magieschaden bei jedem Angriff.

Lucian

  • Tier 4 (lila)
  • Origin: Licht
  • Klasse: Seelenverbunden
  • Fähigkeit: Niedermähen (R) – Lucian feuert eine Reihe von Projektilen, die Schaden prozentual zu seinem Agriffsschaden verursachen und in der Menge mehr werden, wenn er zusätzliche Angriffsgeschwindigkeit bekommt. Die Einschläge lösen Treffereffekte aus und verursachen zusätzlichen magischen Schaden.

Amumu

  • Tier 5 (orange/legendär)
  • Origin: Inferno
  • Klasse: Wächter
  • Fähigkeit: Fluch der traurigen Mumie (R) – Amumu explodiert, verursacht großen Schaden an allen Feinden im Umfeld und betäubt sie für zwei Sekunden. Schaden und Reichweite steigen mit Amumus Stufe.

Änderungen an Klassen und Champions

  • Berserker: (6) Bonus gewährt nun allen Berserkern zusätzlich +25 Angriffsschaden
  • Wolke: Ausweichchance von 15/20/30% auf 20/25/35% erhöht
  • Elektro: Schaden von 70/250/500% auf 100/300/500 erhöht
  • Inferno: Effekt wird nun von Zauberschaden UND kritischen Treffern ausgelöst; Bonusschaden von 80/175/250% über 5 Sekunden auf 70/120/180% über 4 Sekunden angepasst; Angezündete Felder von 1/1/1 auf 1/3/5 erhöht
  • Licht: Bonus für die Angriffsgeschwindigkeit von 10/20/35% auf 15/25/35% erhöht
  • Ozean: Manaregeneration von 15/35/60 auf 15/30/60 gesenkt
  • Bogenschütze: Chance auf Attackspeed Bonus bei (2) von 30 auf 35% erhöht, bei (4) von 65 auf 80% erhöht. (6) NEU: 100% Chance auf 2,5X Angriffsgeschwindigkeit
  • Schatten: Von (2)/(4) auf (3)/(6) Bonus angepasst. (3) +70% Schaden; (6) +140% Schaden für 4 Sekunden zu Kampfbeginn und bei Beteiligung an einem Kill
  • Beschwörer: Bonus Dauer und Leben von 40/100% auf 30/120 Prozent angepasst

Champions

  • Ivern: Schildmenge von 200/350/500 auf 200/300/400 gesenkt
  • Maokai: Passive Heilung von 100/175/250 auf 100/150/200 gesenkt
  • Renekton: Magische Heilung von 150/250/350 auf 150/225/300 gesenkt
  • Neeko: Angriffsreichweite von 2 auf 3 erhöht
  • Yasou: Angriffsschaden von 55 auf 60 erhöht
  • Aatrox: Maximales Mana von 85 auf 70 gesenkt
  • Sivir: Angriffsschaden von 50 auf 55 erhöht
  • Soraka: Angriffsreichweite von 2 auf 3 erhöht, Angriffsgeschw. von 0,65 auf 0,7 erhöht
  • Annie: Tibbers Lebenspunkt und Rüstung von 2200 auf 2000 und von 40 auf 30 reduziert
  • Brand: Fähigkeitsschaden von 250/325/400 auf 225/300/600 angepasst
  • Malphite: Fähigkeitsschaden von 125/200/275 auf 150/300/1000 erhöht
  • Yorick: Lebenspunkte der Ghoule von 600/1000/1400 auf 600/1000/2000 erhöht
  • Taric: Maximales Mana von 150 auf 125 reduziert
  • Singed: Fähigkeitsschaden von 200/400/2000 auf 150/300/2000 reduziert
  • Lux: Maximales Mana von 85 auf 80 gesenkt; Fähigkeitsschaden von 500/800/9999 auf 600/900/9999 erhöht

Gegenstände

  • Phantomtänzer: Negiert nur noch den Bonusschaden des eingehenden kritischen Treffers, nicht mehr den gesamten Treffer. Noch nicht im Tooltip eingebunden.
  • Weniger Klassenitems werden beim Drachen fallengelassen.
  • Einige Gegenstände mehr werden nun wieder bei Drachen und dem Herold fallengelassen. Ausgeschlossen sind lediglich Handschuhe des Diebes, Naturgewalt und Titanische Hydra
  • Riesentöter: Schaden von 8 auf 9% erhöht.

Hinzu kommen noch einige Bug-Fixes, die ihr bei Interesse in den vollständigen Patchnotes unter diesem Link nachlesen könnt.

Über Teamfight Tactics

 ist die Auto Chess Variante von  und zeitgleich die einzige Ausführung, die in einem anderen Universum als die ursprüngliche Dota 2-Mod spielt. Ein Team aus anfangs rund 30 Riot Mitarbeitern hat sich für den Spielmodus begeistern können und schließlich das Projekt als dauerhaften Spielmodus umgesetzt, der über den normalen League of Legends Client verfügbar ist.

 setzt dabei auf einige deutliche und einige kleine Unterschiede, die den Modus deutlich von seinen Auto Battle Genre-Konkurrenten wie Dota Underlords oder Auto Chess abheben. Denn auch Valve und Epic Games sind mittlerweile auf den neuen Trend aufgesprungen.

Anzeige