Wer auf der PlayStation schon mal ein vollwertiges Video aus mehreren Clips erstellt hat und sich mit dem Videoschnitt seiner Ingame-Aufnahmen befasste, der wird mit Sonys im Jahr 2014 veröffentlichten PlayStation-Schnittprogramm SHAREfactory vertraut sein. Jetzt stellte Sony einige Neuerungen und Verbesserungen des Programms vor.

Eine besondere Aufmerksamkeit genossen hierbei die Wünsche der Community. Aus jenen Entsprang beispielsweise die Erhöhung der Videoclips innerhalb der einzelnen Tracks. So wurde die Clip-Anzahl für Track 1 von 50 auf 100 und für Track 2 von 10 auf 20 erhöht. Innerhalb von Track 1 sind nun ebenfalls 99 Übergänge einbindbar. Zuvor war dies auf 49 begrenzt. Auch die Anzahl von Musik-Tracks steigerte sich von 12 auf 24.

PS5 im Fokus: Videoclip-Erstellung erhält 60FPS und 4K Unterstützung

Einige der Änderungen, die mit dem jüngsten Update eingeführt wurden, sollen das allgemeine Bearbeitungserlebnis verbessern – auch und vor allem für PlayStation 5 Nutzer. Im Zuge dessen erhielt Track 2 einen gänzlich neuen Look inklusive Hintergrund und der Unterstützung für Layouts und Frames.

Zusätzlich davon wurden Track 1 und 2 jetzt mit Symbolen versehen, die anzeigen, ob der Clip in HD, 4K und / oder HDR ist. Wir betonen an dieser Stelle, dass SHAREfactory fortan Videoclips, hochwertige Creator Packs, Musik-Tracks, Übergänge und Sticker in 4K / HDR sowie Sound FX unterstützt. Insgesamt ist jetzt die Erstellung von Videos mit einer Auflösung von bis zu 4K bei 60 Bildern pro Sekunde mit HDR-Unterstützung möglich.

Anzeige

Ein weiteres Symbol dient der Screenshot- und Videoclip-Verwaltung, das in die Mediengalerie integriert wurde. Besagtes Symbol bietet euch die Möglichkeit, eure Werke künftig als „Favorit“ zu markieren.

Alle Neuerungen des Updates im Video vorgestellt: