Seit der E3 2021 wissen wir, dass Halo Infinite in zwei Spielabschnitte unterteilt sein wird. Losgelöst von der bestimmt ebenfalls wieder spannenden Story-Kampagne können alle interessierten PvP-Enthusiasten den Multiplayer-Part von Halo Infinite komplett kostenlos spielen. Über diese Ankündigung hinaus bekamen wir einige spannende Einblicke, wie das Free to Play Konzept des nächsten Halo funktionieren soll.

Noch in diesem Jahr, genauer gesagt „Holiday 2021“, soll die Entwicklung von Halo Infinite bei 343 Industries abgeschlossen sein und das Spiel erscheinen. In diesem Beitrag schauen wir uns den kostenlosen Multiplayer-Part genauer an.

Das Erbe der Serie

Auch der Halo Infinite Multiplayer soll wieder die riesige Sandbox bieten, die die Fans seit 20 Jahren am Spiel begeistert. Erstrahlen soll Halo Infinite dabei natürlich in neuem Glanz, der für Veteranen frischen Wind bringt und Neueinsteigern ein Shooter-Erlebnis auf neuestem Stand der Technik präsentiert.

Neu in Halo Infinite wird das System der Ausrüstungsgegenstände sein, welche ihr im Verlauf eurer Matches auf der Karte findet. Dazu gehören unter anderem – wie erstmals im unten eingefügten Multiplayer Overview Trailer zu sehen – der Bedrohungssensor, der Grappleshot und die Drop Wall, deren Verwendungszwecke so offensichtlich wie praktisch sind. Taktisch sollen sich dadurch für Spielende und Teams neue Wege und Möglichkeiten eröffnen.

Ein wesentlicher Bestandteil von Halo sind natürlich auch Fahrzeuge, die in Infinite ebenfalls großen Neuerungen und Anpassungen unterzogen werden. Einige UNSC-Klassiker werden ergänzt um Strafing-Runs in einem Banshee, Fireteam-Einsätze im neuen Razorback und vielem mehr.

haloinfinite mp04
Quelle: Xbox Game Studios / 343 Industries

Die Akademie – Neulinge willkommen!

Bewusst sei den Verantwortlichen hinter Halo Infinite ebenfalls, dass der Arenakampf in Halo insbesondere als Einsteiger schwer und frustrierend sein kann. Deshalb möchte man genau diesem Aspekt entgegenwirken und führt dazu die Akademie ein. Ein Bestandteil und Aspekt von Halo Infinite, in dem Einsteiger an die Hand genommen werden, Steuerung und Kampf erklärt bekommen. Aber auch Veteranen soll hier die Option geboten werden, sich gegen die ebenfalls erstmals in Halo auftauchenden Bots warm zu spielen und zu üben.

Mit neuen Trainingsoptionen, Bots zum Sparring, skillbasiertem Matchmaking und verbesserten Mechaniken, die den Spielern während eines Matches bessere Informationen liefern, will man Spielende aller Stärken und Niveaus ansprechen und in die Multiplayer-Gefechte von Halo Infinite locken.

Die Arena: Das PvP-Herzstück

Das Herzstück des Multiplayer-Angebots von Halo Infinite ist die Arena, in der wieder zwei Teams mit je vier Spartanern in einer Vielzahl von neuen und wiederkehrenden Modi gegeneinander antreten, so erklären es 343 Industries. Die Arena von Halo ist und bleibt definiert durch faire Starts und Teams, die eng zusammenarbeiten, um Schlüsselbereiche einer Karte zu kontrollieren und dabei den Sandkasten auf die effektivste Weise zu nutzen.

Das sogenannte „Scavenging“ bleibe ebenfalls eine Schlüsselkomponente – Spieler werden strategisch zusammenarbeiten, um neu gespawnte Waffen zu verdienen oder einen Gegner auszuschalten, um dessen Ausrüstung zu plündern und gegen ihn zu verwenden. Anders als in vorherigen Teilen könnt ihr auch Perks von Gegnern aufsammeln, in eurem Inventar verstauen und zu einem frei gewählten Zeitpunkt einsetzen.

Darüber hinaus wird auch das Big Team Battle zurückkehren. Der bereits aus vorherigen Halos bekannte Multiplayer-Modus wird allerdings deutlich ausgebaut. Insgesamt 24 Spieler sollen sich dort künftig auf Karten begegnen, die natürlich auch für Fahrzeuge optimiert sind. Achja, außerdem fliegen euch Pelicans neue Vehikel als auch taktische Upgrades direkt in die Karte ein. Super cool!

Gemeinsam spielen und sich messen

Zusätzlich zu den Ranked- und Social-Matchmaking-Playlists werden die Spielenden auch zeitlich begrenzte, saisonale Events erleben, bei denen besondere Belohnungen auf dem Spiel stehen. Konsolen- und PC-Spieler werden über Crossplay zusammen spielen können, während die Unterstützung für Cross-Progression bedeutet, dass ihr frei von einer Plattform zur anderen wechseln und weiter an eurem Fortschritt arbeiten könnt.

Xbox Series X-Besitzende kommen in den Genuss von bis zu 120 FPS und PC-Spieler haben natürlich eine Vielzahl von konfigurierbaren Einstellungen, die von der Framerate über die Grafik bis hin zu Tastenbindungen und mehr reichen. Natürlich ist Online nicht die einzige Möglichkeit, Multiplayer zu genießen – Halo Infinite werde auch Splitscreen auf der Xbox und LAN-Spiel über einen lokalen PC-Server unterstützen, erläutert 343 Industries im Rahmen der Multiplayer-Enthüllung.

Individualisierung bis ins kleinste Detail

Motivieren will euch Halo Infinite vor allem über die diversen Optionen und Möglichkeiten zur Individualisierung. Sowohl euren Charakter (gleich mehr dazu), als auch Fahrzeuge und Waffen könnt ihr völlig frei gestalten, in dem ihr immer mehr kosmetische Anpassungen verdient und freischaltet. So sollen bereits zum Release Millionen von Kombinationen zur Verfügung stehen.

An eurem Charakter könnt ihr nicht nur Sticker und Farben anpassen, sondern auch jedes einzelne Rüstungsteil. Von Helm und Visier, über Schulterpanzer bis hin zu Handschuhen, Brustplatte und Knieschutz ist alles mit dabei. Hinzu kommen regelmäßig themenspezifische Items, die ihr zumeist komplett kostenlos durch Gameplay verdienen können sollt.

1920x1080 infinite mp
Quelle: Xbox Game Studios / 343 Industries

Keine Lootboxen – transparente Battle Passes

Wichtig sei es 343 Industries zudem klarzustellen, dass man keine Lootboxen im Spiel haben werde. Vielmehr setzt man auf Seasons und ein zugehöriges Battle-Pass-Modell, welches sich sogar noch positiv von vergleichbaren abhebt. So dürft ihr jeden einzelnen Battle-Pass, den ihr in Halo Infinite kauft, für immer und ohne Ablaufdatum behalten, um die freischaltbaren Inhalte dann zu verdienen, wenn ihr die Zeit dazu habt.

Kommen später weitere Pässe hinzu, könnt ihr frei wählen, für welchen Fortschritt ihr spielen wollt.

Halo Infinite | Multiplayer Overview