Mit Luo „Roger“ Shengyuans Sieg über Raphael „BunnyHoppor“ Peltzer im Finale der Hearthstone Championship Tour (HCT) Winter Championship sind nun alle 16 Teilnehmer der HCT Winter Championship 2019 bekannt. Das teilt Blizzard Entertainment in einer Meldung auf seiner offiziellen Homepage mit.

Zu den vier besten Spielern jeder saisonalen Championship des Jahres des Raben (Summer, Fall und Winter) stoßen die vier Spieler, die in ihrer jeweiligen Region die meisten Punkte ansammeln konnten (Amerika, Europa, Asien-Pazifik und China). Vom 25. bis zum 28. April treffen sie in Taipeh aufeinander und kämpfen um einen Preispool von insgesamt 1.000.000 US Dollar. Die Duelle beginnen täglich ab 4 Uhr. Auf Twitch.tv/PlayHearthstone kann den Duellen live gefolgt werden.

Die erste Gruppenphase wird im Verlauf der ersten beiden Tage ausgetragen. Ausscheidungs- und Entscheidungsmatches werden am Samstag gespielt, die Viertelfinal-, Halbfinal- und Finalspiele am Sonntag. Alle Matches werden per Best-of-Five im Conquest-Format entschieden. Jeder Spieler kann ein Deck bannen.Weitere Details für alle, die live dabei sein wollen, wenn ein neuer Weltmeister gekürt wird, werden nächste Woche bekannt gegeben, wenn der Ticketverkauf beginnt.

Anzeige

Die 16 Finalisten in der Übersicht

Hier sind die 16 Spieler, die bei der HCT World Championship 2019 antreten werden:

  • Raphael „BunnyHoppor“ Peltzer
  • Kacper „A83650“ Kwieciński
  • Torben „Viper“ Wahl
  • David „killinallday“ Acosta
  • Mihai „languagehacker“ Dragalin
  • Brian „bloodyface“ Eason
  • Wu „BloodTrail“ Zong-Chang
  • David „Justsaiyan“ Shan
  • Luo „Roger“ Shengyuan
  • Guan „SNJing“ Zhendong
  • Mark „Ike“ Eichner
  • Xu „LFYueying“ Kai
  • Tyler „Tyler“ Hoang Nguyen
  • Muzahidul „Muzzy“ Islam
  • Casper „Hunterace“ Notto
  • Wu „XiaoT“ Juwei

HCT 2019 World Championship

Mehr dazu:

eSport neu präsentiert: Blizzard stellt Hearthstone Masters vor

 

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: