Nach Berichten des kicker eSport wird es keinen neuen Deal zwischen FIFA Entwickler EA Sports und der ESL geben. So habe die ESL gegenüber kicker eSport bestätigt, dass man keine neue Vereinbarung für Turniere des aktuellen Serientitels FIFA 19 habe treffen können. Damit würde eine langjährige und etablierte Kooperation in der ESL Meisterschaft enden. Mit Ausnahme der Jahre 2012 und 2013 waren die FIFA Turniere seit 2003 fester Bestandteil in der ESL.

Verschiedene Ursachen möglich

Als wahrscheinliche Gründe für das Ende der Zusammenarbeit werden leere Ränge bei den Finalpartien des vergangenen Jahres sowie eine terminliche Überschneidung mit EA Sports internen FIFA-Turnieren im eSport Bereich vermutet. Damit fällt ein großer Bestandteil der kompetitiven FIFA Szene in Deutschland weg. Einige deutsche FIFA-Profis, wie beispielsweise der Spieler Mohammed „MoAuba“ Harkous von Werder Bremen, äußerten sich bereits verärgert über die gescheiterten Verhandlungen. Ob es in den kommenden Jahren und FIFA Teilen eine Rückkehr in die ESLM geben wird, ist indes unklar.

Dabei hatte Christoph Kohlhaas, Product Manager ESL Germany, im Interview mit dem kicker eSport im Sommer noch geäußert, dass er sich persönlich für den Ausbau der FIFA Sparte in der ESL stark machen wolle und das FIFA weiterhin ein fester Bestandteil inklusive eines Offline Parts sein werde. Aufgrund des Umbruchs seitens EA sollte man sich damit auseinandersetzen. FIFA sei aus der ESL nicht wegzudenken, sagte er vor einigen Monaten. Doch wie bereits gehört, kommt nun doch alles ganz anders.

Mehr dazu:

Neues FIFA 19 Turnier – eChampions League geht bald los

 

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: