Kena: Bridge of Spirits ist eines der wohl am meisten erwarteten Action-Adventures des Jahres 2021. Die bisherigen Präsentationen des ersten Videospiels überhaupt, welches bei Entwickler Ember Lab entsteht, machten einen äußerst vielversprechenden und vor allem atmosphärischen Eindruck.

Doch das angepeilte Releasedatum, welches im Rahmen des Sony State of Play Events im Februar für den 24. August angekündigt worden war, kann nicht eingehalten werden. Das wissen wir seit einem kürzlich veröffentlichten Twitter-Beitrag über den offiziellen Account des Spiels.

Dort erklären die Entwickelnden von Ember Lab, dass man die schwierige Entscheidung getroffen hat, die Veröffentlichung von Kena: Bridge of Spirits auf den 21. September 2021 zu verschieben, um bis dahin das Polishing auf allen Plattformen zu ermöglichen. Erscheinen wird Kena: Bridge of Spirits nämlich sowohl auf dem PC, als auch auf der Sony PlayStation 5 sowie PS4.

Das Team habe bereits extrem hart am Spiel gearbeitet und dennoch denke man, dass die zusätzliche Zeit nötig sei, um die bestmögliche Spielerfahrung zu gewährleisten. Abschließend bedankt sich das Team von Ember Lab natürlich auch noch für die Geduld der Fans und betont, dass man wisse, dass viele Interessenten es kaum noch abwarten könnten, Kena: Bridge of Spirits endlich zu spielen.

Kena: Bridge of Spirits ist somit nur ein weiteres Spiel in einer langen Liste, die im Jahr 2021 bislang verschoben werden mussten. Verantwortlich zeigt sich dafür in den meisten Fällen die Coronavirus-Pandemie und die damit einhergehenden Umstände wie beispielsweise die große Umstellung auf Home-Office in vielen Entwicklerstudios.

Darum geht’s im Spiel

Im Action-Adventure Kena: Bridge of Spirits folgt ihr der Geschichte von Kena, einer jungen Geisterführerin, die ihre magischen Fähigkeiten gezielt nutzt, um Sterbenden beim Übergang in die Geisterwelt zu helfen. Präsentiert wird das Spiel von Ember Lab in der Third-Person-Perspektive und erscheint auf PS4, PS5 sowie dem PC.

Die Spielenden benutzen Kenas Stab, um sowohl offensive als auch defensive Manöver auszuführen und sich somit vor Angreifern zu schützen. Zudem bekommt ihr die Aufgabe die kleinen Geisterbegleiter, im Spiel Rot genannt, zu sammeln. Diese helfen euch wiederum Aufgaben zu erfüllen und gegen Feine zu bestehen.